Operation Rubikon (eBook / ePub)

Thriller

Andreas Pflüger

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Operation Rubikon".

Kommentar verfassen

Der scheinbar aussichtslose Kampf gegen ein machtgieriges Kartell – perfekt choreographiert und packend bis zum Schluss. Ein explosiver Thriller mit elegant verwobenem Plot und voller Insiderwissen, der bleibenden Eindruck hinterlässt....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Operation Rubikon
    14.95 €

Print-Originalausgabe 14.95 €

eBook12.99 €

Sie sparen 13%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 76218767

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Operation Rubikon"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    6 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Elke P., 16.01.2017

    Als Buch bewertet

    An dem knapp 800-Seiten-Thriller hab ich mir fast die Zähne ausgebissen. Es geht um das organisierte Verbrechen, um den internationalen Waffen- und Drogenhandel und hier muss man die deutschen Landesgrenzen wohl oder übel hinter sich lassen. So treibt man sich in Osteuropa und Russland, in Italien und auf Zypern und in Bolivien herum mit sehr vielen Akteuren, die man zuordnen und einordnen muss. Ich wage gar nicht, eine eigene Zusammenfassung zu schreiben, sondern verweise auf den Klappentext und füge stattdessen weiter unten ein Zitat ein.

    Die ersten 200 Seiten zogen sich wie Kaugummi – ich hatte schlicht das Gefühl, ich verlier den Überblick. Trotzdem war es irgendwie spannend, irgendwas war da im Busch, das soll doch auf irgendwas rauslaufen oder nicht?

    Auf S. 222 eine Sachinformation: „Die jährliche Kreditaufnahme der meisten westlichen Regierungen hatte bis dato zu dreißig Prozent aus Geldern gestammt, die das Organisierte Verbrechen erwirtschaftete. Die Finanzminister konnten dieses Kapital nicht entbehren, denn nur, wenn möglichst viel davon in den legalen Wirtschaftskreislauf einfloss, vulgo: gewaschen wurde, war es möglich, die Zinsen niedrig zu halten.“ Echt? Ich hab gegoogelt und gestaunt – da werden und zwar in echt, Mengen an illegal erwirtschaftetem Geld in den regulären Geldkreislauf geschleust. Sagt das BKA. Ups! Am Ende des Buches schreibt Andreas Pflüger, er habe fünf Jahre für dieses Buch gebraucht und konnte auf das Fachwissen des BKA u.a. zurückgreifen.

    Vor diesem Hintergrund und nach dieser zitierten Seite wurde die Geschichte für mich immer spannender. An keiner Stelle habe ich die erfundene Handlung irgendwie übertrieben oder unrealistisch gefunden, so dass es mir gegruselt hat. Denn es könnte sein, dass unter unserer schönen bundesdeutschen Oberfläche hochrangige Politiker mit den Schönen und Reichen des Organisierten Verbrechens flirten, ihre Geschäfte decken, mit Gesetzen schützen und mit Aufträgen füttern. Oder nicht?

    Mit dieser Frage beschäftigen sich Sophie und ihr Vater, der Präsident des BKA. Kein leichtes Vater-Tochter-Verhältnis zwischen diesen beiden Menschen. Ganz leicht fliesen diese und andere persönliche Geschichten mit ein, denn sie machen die Menschen ja auch angreifbar, beeinflussbar und vielleicht sogar korrupt.

    Mein Fazit: Ich bin hochbeeindruckt von diesem Buch. Anfangs hätte ich es zwar gerne in die Ecke geschmissen und mit höchstens drei Punkten bewertet, aber am Ende sehe ich anders – anders auf dieses Buch und ein bisschen anders auf dieses Land. Wirklich der Mühe wert!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Operation Rubikon (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Operation Rubikon“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating