Die Wanderhure, Iny Lorentz

Die Wanderhure (DVD)

122 Min.

Iny Lorentz

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
137 Kommentare
Kommentare lesen (137)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Wanderhure".

Kommentar verfassen
"Die Wanderhure" erzählt die spannende und mitreißende Geschichte von Marie Schärer, die sich im Kampf um ihre Würde als Frau, gegen Gier, Betrug und Verrat zur Wehr setzt.

Konstanz im Jahr 1414: Die schöne...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


DVD8.99 €

Jetzt vorbestellen

Voraussichtlich lieferbar in 5 Tag(en)

Bestellnummer: 5046354

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Wanderhure"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 1 Sterne

    71 von 93 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandy, 06.10.2010

    Ich hab die ersten drei Bücher gelesen und fand sie einfach genial. Aber der Film gestern war einfach nur scheiße (entschuldigung für den Ausdruck, aber es ist so). Die Geschichte im film wurde total vom Buch abgeändert, z.b. das sie schon immer in Michel verliebt ist und mit ihm durchbrennen will, totaler quatsch. Auch das sie im film eine neue Identität annimmt, fand ich nicht gut. Ich hab mich richtig auf den Film gefreut, aber ich hätte doch lieber CSI anschauen sollen.
    Vielleicht ist der Film gut wenn man die Bücher nicht gelesen hab, aber ich konnte gar nicht anders als ihn mit den Büchern zu vergleichen. Die Schauspieler waren wirklich gut, aber der film an sich nicht. Ich würde ihn mir nicht kaufen, lieber lese ich nochmal die Bücher.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    55 von 72 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    kerstin R., 08.10.2010

    Der Film die Wanderhure ist an das Buch von Iny Lorenz "nur angelehnt" Ich kenne die Bücher und war vom Film enttäuscht. Viele Sachen waren falsch oder wurden garnicht angesprochen. zB Die Namensänderung von Marie auf Hanna.... Oder die angebliche Liebesgeschichte von Michel und Marie die sich erst am Anfang des zweiten Buches entwickelt...... oder Hiltruds Mann den sie bei Mechthild auf der Burg kennenlernt wo sie "überwintern" - dies findet überhaupt keine Erwähnung..... Aber wer die Bücher nicht kennt dem mag der Flm wohl gefallen. Geschmäcker sind halt verschieden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    45 von 65 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabrina St., 08.10.2010

    Ich fand den Film im Großen und Ganzen recht gut. Sicher, wenn man die Bücher gelesen hat, dann ist dieser Film enttäuschend! Aber leider ist es immer so, Bestseller lassen sich nun mal schlecht verfilmen. Genauso war es bei "P.S. Ich liebe dich". "Twilight"...
    Ich rate nur allen, erst den Film anschauen und dann die Bücher lesen, dann wird man nicht enttäuscht. Denn jeder, der erst gelesen hat, der hat schon seinen eigenen Film im Kopf, der schwer wieder raus geht!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    49 von 71 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    B., 06.10.2010

    Schade, der Film brachte nicht das rüber, was im Roman so anschaulich beschrieben wurde, dass man das Gefühl bekam, man wäre dabei. Aus diesem Werk kann und muss man viel mehr machen. Zwei oder besser noch drei Teile daraus machen ist unbedingt nötig. Eine Schande, aus so einem bewegenden umfassenden Werk eine Rennstrecke für Schauspieler zu machen, die ansatzweise einige Handlungen des Werkes streifen. Desweiteren wurden Handlungen verfälscht wodurch Charaktere nicht richtig wirkten. Der Vater von Marie wurde heimlich ermordet, nicht in der Öffentlichkeit, es kam gar nicht richtig rüber, wie hinterhältig der Ruppert war. Marie riss sich auch nicht um das Zelt, in dem eine Hure ausgesucht wurde. Dann wurde sie auch nicht von nur einem sondern von drei Kerlen vergewaltigt. Frau Neldel war eine Fehlbesetzung. Sie hat gut gespielt, aber die Marie aus dem Roman war das nicht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    47 von 61 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    inla, 21.10.2010

    Die Bücher bis hin zum 4. Teil sind super und lesen sich so weg. Der Film ..... war einfach nur schlecht. Ich hatte mich riesig auf den Film gefreut, doch die Handlung ist nur ähnlich, vieles wird nicht mal angerissen, die Freundschaft zu Hiltrut wird nicht wirklich verdeutlicht und anderes was z. B. für die nachfolgenden Teile wichtig ist, wie ihr angeeignetes Wissen über Kräuter, findet überhaupt keine Beachtung. Im Buch nennt Marie sich auch nicht plötzlich Hannah. Ich kann den Film alsoi mwirklich nicht empfehlen. Lest lieber die Bücher, da habt ihr mehr von, denn auch die Besetzung des Film überzeugt überhaupt nicht - weil..... passt einfach nicht!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    40 von 57 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    DaWie, 09.11.2010

    Zugegeben ein Buch zu verfilmen ist eine recht undankbare Aufgabe. Die Erwartungen des "Kopfkinos" sind nur schwer zu erfüllen. Ich habe schon einige Buchverfilmungen gesehen von "naja" bis "gelungen", aber eine derartiges Machwerk noch nie.
    Das Buch und Film nur Titel und GROBE Rahmenhandlung gemeinsam haben wurde schon oft genug erwähnt. Aber das ist nicht alles was diesen Film "Auszeichnet".
    Bei Frau Neldel (die nun wirklich keine schlechte Schauspielerin ist) kam mir der Gedanke daß sie das Buch kennt und ob ihrer Rolle im Drehbuch, schwerst enttäuscht wurde. Sie hat in diesem Film nur wenige schauspielerisch starke Momente. Die Rolle ihres treuen Jugendfreundes hätte man in diesem Film auch streichen können, aber leider waren viele Rollen nur blass und flach, daran kann dann leider auch der beste Schauspieler nichts ändern. Fazit: Geld sparen - Bücher kaufen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    19 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Margit S., 04.04.2011

    Um den Film gut zu finden, darf man ihn auf keinen Fall mit dem Buch vergleichen. Das Buch wurde nicht 1:1 verfilmt und das macht ihn für mich trotzdem spannend und interessant! Besonders gut haben mir die beiden Schauspieler Alexandra Neldel und Bert Tischendorf gefallen. Ich würde mich auch über einen 2. Teil sehr freuen!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    28 von 46 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rainer, 06.10.2010

    Dieser Film ist ein Beispiel für Diletantismus der Schauspieler und Regiesseurs. Ich kann nur schwer nachvollziehen, dass einige Zuschauer ihn so gut fanden. Geboten wurden lediglich farblose Bilder, aufgesetzte Emotionen, schlechter Ton, Gefühllosigkeit der Darsteller und mehr als arme Kulissen des Filmsets. Dabei war Konstanz bekanntlich keine arme Stadt. Auch Alexandra Neidel wirkte äußerst unüberzeugend, mit Ausnahme der Auspeitschenszene. Ihr fehlte gesitige Verwirrung, Schmerz, Leiden, Hass, Bestürzung, und andere Emotion, die ein Mensch mitschleppt, wenn er so viel in so kürze Zeit erlebt hat. Das "Leiden" war eine aufgesezte Grimasse, ganz im Stil von den Seifenopern aus den sie bekannt geworden ist. Szene wo sie die Männer verrführt ist ebenfalls erbärmlich. Ihre "Hure" wirkte wie eine Jungfrau, die eher Angst vor den Männern hat und die ganze Zeit steif blieb. SCHLECHT!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Wanderhure (DVD)

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Wanderhure“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating