Star Trek 10: Nemesis - Remastered, Gene Roddenberry

Star Trek 10: Nemesis - Remastered (DVD)

The Original Series. Für Hörgeschädigte geeignet. 112 Min.

Gene Roddenberry

Durchschnittliche Bewertung
2.5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

2.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne2
2 Sterne0
1 Stern2
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Star Trek 10: Nemesis - Remastered".

Kommentar verfassen
Zum Erstaunen der Mannschaft der U.S.S. Enterprise-E ist Shinzon, der Regent des Planeten Remus, ein Klon ihres Captains Jean-Luc Picard. Der todkranke Shinzon braucht Picards genetisches Material, um zu überleben. Als sein Versuch, Picard zu...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


DVD8.99 €

Jetzt vorbestellen

Voraussichtlich lieferbar in 5 Tag(en)

Bestellnummer: 18588384

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Star Trek 10: Nemesis - Remastered"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stefan L., 30.06.2011

    Nemesis ist ein guter Star Trek-Film. Der Film hat alles was Star Trek ausmacht, nämlich der große Zusammenhalt der Star Trek Familie. Und die Action ist auch reichhaltig vertreten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    ???, 12.04.2011

    Leider handelt es sich bei "Nemesis" um einen eher mittelmäßigen Abschluss für die TNG-Crew um Picard.
    Die Story erinnert doch ziemlich an "Star Trek II", da auch in "Nemesis" ein Gegner die Erde zerstören will (Shinzon) und sich eine der Hauptfiguren (Data) aufopfert um die Enterprise und die Erde zu retten.
    Die Idee mit B4 ist zwar an sich nicht schlecht, aber warum wurde dieser in der Serie TNG nie erwähnt?
    Tom Hardy als Hauptfeind Shinzon (ein Klon von Picard) überzeugt auch nur mäßig.
    Positiv ist die Interaktion in der Crew zu vermelden, man merkt, dass die Crew schon so etwas wie eine Familie geworden ist und auch Riker und Troi heiraten endlich.
    Immerhin gibt es auch einige humoröse Szenen in "Nemesis", die die Story etwas auflockern, aber ingesamt überwiegt dann doch das Gefühl, hier nur einen Abklatsch des fantastischen "Star Trek II - der Zorn des Khan" zu sehen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    5 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    James T. Kirk, 05.11.2009

    Leider einer der schwächeren Star Trek Filme. Der Film ist voller unsinniger Action:
    Picard fährt einen Geländewagen auf einem Wüstenplaneten, Picard geht auf Ego Trips wie in einem Action Shooter und spricht Macho Sätze wie:"Das muss ich allein erledigen".
    Außerdem zeigt der Film eine sehr uneinfallsreiche und vorhersehbare Story.
    Schade, dass der letzte Star Trek Film mit ener TV-Crew so versagt hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    5 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    R., 11.04.2010

    Diesen Star Trek-Film hätte echt Niemand gebraucht. Die Kulissen sind wirklich schlecht gemacht, jeder sieht auf den ersten Blick, dass sie aus Plastik, Karton und Hartgummi sind, daher ist es auch nicht verwunderlich, dass im ganzen Film nie eine richtiges Weltraumgefühl aufkommt. Der Gegner - der böse Klon Shinzon - wirkt wie eine Veralberung von Khan. Er spaziert in violetten, lächerlichen Lederkleidern und mit abnormen Schulterpolstern herum, gibt solche Aussagen von sich wie "SIE WERDEN STERBEN!!!". Noch nie war ein Trek-Feind derart unfreiwillig komisch. Ron Perlmans grandioses Talent wird verschwendet, er darf den miesmuscheligen Gehilfen von Shinzon spielen, der ihm jedesmal die Brust streichelt, wenn er wegen seinen Fehlschlägen betrübt ist oder sich wie ein Kleindkind aufregt. Ist es ausserdem nicht seltsam, dass Data immer dicker wird, obwohl er ein Roboter ist? Armer Data...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    1 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Richard B. R., 09.12.2010

    Wieso hat der romulanische Geheimdienst Tal Shiar Picards Klon Shinzon nicht getötet sondern ihn in eine Mine gesteckt (immerhin ist der Tal Shiar in Star Trek für seine Brutalität bekannt, wieso also Shinzon am Leben lassen, wofür)? Woher besitzt Shinzon überhaupt die Technologie um ein so weit entwickeltes Raumschiff wie die Scimitar bauen zu können? Wo hat er die Scimitar gebaut? Wie konnte das dem Tal Shiar nicht auffallen? Wo ist der Tal Shiar überhaupt? Sollte die Verhinderung terroristischer Anschläge nicht gerade eben eine von dessen Haupfuktionen sein? Wieso will Shinzon die Erde vernichten, in wieweit ist die Zerstörung der Erde für ihn von Vorteil? Die Gegner in diesem Film besitzen überhaupt keine Motivation für das, was sie tun. Der früher achso moralische Captain Picard mordet und tötet wieder wie verrückt. Vielleicht hat man Picard ja wirklich mit einem Klon vertauscht...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Star Trek 10: Nemesis - Remastered (DVD)

0 Gebrauchte Artikel zu „Star Trek 10: Nemesis - Remastered“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating