Adam Shankman

Amerikanischer Regisseur, Produzent und Choreograf. Wenn es um Tanzen, Tanzszenen und rhythmisch arrangierte Bewegung ging, war Adam Shankman seit 1992 in vielen Hollywoodfilmen und für Hollywoodstars (exklusiv für Brendan Fraser) zur Stelle. In dem Jennifer-Lopez-Hit "The Wedding Planner" (2001) übernahm er erstmals die Regie und inszenierte erfolgreiche Kinofilme im Bereich Familien-, High-School- und Teenagerkomödie. Sein größter Kassenerfolg wurde das Musical "Hairspray" (2007, mit John Travolta), Remake des gleichnamigen John-Waters-Films (1988) um Tanzwettbewerbe in den 60er-Jahren. Im Juni 2009 sorgte Shankman für Aufsehen, als er bei Twitter Fotos von Teenie-Star Miley Cyrus ("Hannah Montana") und sich in provozierenden Posen veröffentlichte. Cyrus ist Hauptdarstellerin des Coming-of-Age-Dramas "The Last Song" (2010), bei dem Shankman Regie führt und das er produziert.

Adam Michael Shankman wurde 1964 in Los Angeles geboren, wuchs im Stadtteil Brentwood auf, besuchte die Palisades High School und entschloss sich, wie er 2007 in einem TV-Interview erzählte, mit 18 Jahren, Tänzer zu werden - ein ungewöhnlich spätes Alter. Er wurde nach eigenen Angaben, ohne je eine Stunde Tanzunterricht genommen zu haben, beim Vortanzen im gesamten Land akzeptiert und besuchte zwei Jahre die Juilliard School in New York. Er trat in Musikvideos mit Janet Jackson ("Escapade") und Paula Abdul auf und inszenierte Musikvideos für Whitney Houston, The B 52's, Barry White, Aaron Neville, Chic und Stevie Wonder.

Zu den Filmen, die Shankman choreografierte, gehören "Die Addams Family in verrückter Tradition", "Die Flintstones", "Casper", "Don Juan DeMarco", "Lebe lieber ungewöhnlich", "Boogie Nights", "Scream 2", "Mission to Mars", "Catch Me If You Can" (als Berater), "Unzertrennlich" (mit Matt Damon und Gregg Kinnear als Zwillinge) und der Animationsfilm "Anastasia". 1999 war er für die Choreografie von sechs Filmen verantwortlich, darunter "Eve und der letzte Gentleman" (mit Fraser und Alicia Silverstone), "Schlaflos in New York" (mit Steve Martin und Goldie Hawn) und "Rent-a-Man" (mit Rob Schneider).

Nach dem Erfolg der romantischen Komödie "Wedding Planner" (mit J-Lo und Matthew McConaughey), inszenierte Shankman als Regisseur die Coming-of-Age-Romanze "Nur mit Dir" (2002, mit Mandy Moore) sowie mit Steve Martin die Familienkomödien "Haus über Kopf" (2003, mit Queen Latifah) und "Im Dutzend billiger 2" (2005). Unter seiner Regie spielte Actionstar Vin Diesel in "The Pacifier - Der Babynator" (2005) als Kinderhüter seine erste komische Rolle. In Disneys Fantasy-Abenteuer "Bedtime Stories" (2008) wechselt Hauptdarsteller Adam Sandler zwischen Realwelten und fiktiven Erzählungen.

Shankman produzierte, außer eigenen Filmen, den Tanzfilm "Step up to the Streets" (2008) und die Teenie-Komödie "17 Again" (2009, mit Zac Efron). Er inszeniert eine Folge der TV-Serie "Monk" (2002). Shankman übernimmt gelegentlich kleinere Rollen in Filmen, so den Talentsucher in "Hairspray", wo er "Tied Up in the Knots of Sin" singt. 2007 war er Mitglied der Jury der TV-Show "So You Think You Can Dance".

Weitere Produkte mit Adam Shankman