Kaya Yanar

Deutscher Komiker, TV-Moderator und Schauspieler. Pionier multikultureller Comedy in Deutschland, setzte Kaya Yanar mit seiner Sketch-Show "Was guckst du?" (5 Staffeln von 2001 bis 2005 bei Sat 1) von Anfang an Maßstäbe im Bereich ethnischer Verulkungen und ebnete die Bahn für Komiker mit Migrationshintergrund.

In "Was guckst du?", wegen der Popularität mehrfach wiederholt, ironisiert Yanar Vorurteile, Klischees und Stereotypen verschiedener Ethnien und kultureller Gruppen, spielt in den Moderationen auf aktuelle Ereignisse an, ist in den eingespielten Sketchen chamäleonartig als Türke, Deutscher, Inder, Russe, Araber und Italiener zu sehen und spielt wiederkehrende Rollen wie Türsteher Hakan ("Du kummst hier net rein!"), Weiberheld Francesco, Patriarch Yildirim, Prolet Schorsch oder Inder Ranjid mit Kuh Benytha.

Um Ranjid entwickelte Yanar den Kinofilm "Agent Ranjid rettet die Welt", wo er als Putzkraft vom türkischen Geheimdienst angeworben wird und tollpatschig gegen einen Superbösewicht (Rutger Hauer) antritt. Der Start der Komödie, in der er sechs Rollen spielt und Bond- und Bollywood-Filme parodiert, fällt 2012 fast zeitgleich mit dem Start des 007-Thrillers "Skyfall" zusammen.

Kaya Yanar, dessen Eltern arabisch-türkischer Herkunft sind und aus Antalya stammen, wurde 1973 in Frankfurt am Main geboren und spricht nach eigenen Angaben schlecht Türkisch und kein Arabisch. Er besuchte das humanistische Gymnasium in Frankfurt und studierte dort Phoentik, Philosophie und Amerikanistik, blieb aber ohne Abschluss.

Aus "Was guckst du?" gingen Soloprogramme wie "Suchst du" (2001) hervor, "Welttournee durch Deutschland" (2003), "Made in Germany" (2008), "Live und unzensiert" (2009) und "All Inclusive!" (März 2011 bis Dezember 2012), mit denen Yanar durch Deutschland tourte, sowie mehrere Live-Videos und CDs und das Buch "Made in Germany" (2011, Heyne Verlag).

Als Moderator führte Kaya Yanar 2007 durch die ZDF-Show "Kaya Yanar testet Deutschland". Er war 2009 Gast in der Improvisationsshow "Schillerstraße". Seit 2011 moderiert er mit Kollege Paul Panzer die RTL-Show "Stars bei der Arbeit", die Prominente bei ungewöhnlichen beruflichen Tätigkeiten zeigt. 2012 sendete RTL zwei Monate "Die Kaya Show". 2008 war Kaya Yanar in der TV-Komödie "Dekker & Adi - Wer bremst verliert" als lebensmüder Chaot Adi zu sehen.

Für "Was guckst du?" erhielt Kaya Yanar 2001 den Deutschen Fernsehpreis, den Deutschen Comedypreis, die Goldene Romy und den CIVIS Medienpreis.

Kaya Yanar ist Pescetarier und als bekennender Tierschützer für die Organisation PETA tätig.

Bis 2005 war Kaya Yanar mit Komikerin Mirja Boes liiert.

Weitere Produkte mit Kaya Yanar