WELTBILD und Partner brauchen Ihre Zustimmung (Klick auf „OK”) bei vereinzelten Datennutzungen, um unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.
OK

Besser Schlafen & Lebensenergie steigern


Welche Funktionen hat Schlaf im Körper?

Welche Ursachen haben Schlafstörungen?

Welche Lebensmittel tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei?



Mehr zum Thema Schlaf


Ansicht:
Sortiert nach: Unsere Empfehlungen

Schlaftee "Gute Nacht" von sleep.ink (70g)

(14.14€ / 100g)

5 Sterne
(1)

9.90

In den Warenkorb
lieferbar

19.90

In den Warenkorb
lieferbar

Sleepino von MeiWay (30 ml)

(66.60€ / 100ml)

0 Sterne

19.98

In den Warenkorb
lieferbar

7.99

In den Warenkorb
lieferbar

14.99

In den Warenkorb
lieferbar

29.99

In den Warenkorb
lieferbar

Statt 8.99

4.99

In den Warenkorb
lieferbar

Statt 49.90

39.95

In den Warenkorb
lieferbar

29.95

In den Warenkorb
lieferbar

39.95

In den Warenkorb
lieferbar

Beauty Sleep von NutraLinea (75 g)

(59.87€ / 100g)

0 Sterne

44.90

In den Warenkorb
lieferbar

Hellwach Drops von Ayuda Vital (50 ml)

(49.80€ / 100ml)

0 Sterne

24.90

In den Warenkorb
lieferbar

24.90

In den Warenkorb
lieferbar

Entspannt Drops von Ayuda Vital (50 ml)

(49.80€ / 100ml)

0 Sterne

24.90

In den Warenkorb
lieferbar

149.00

In den Warenkorb
lieferbar

109.00

In den Warenkorb
lieferbar

64.95

In den Warenkorb
lieferbar

59.90

In den Warenkorb
lieferbar

Statt 19.95

9.95

In den Warenkorb
lieferbar

6.95

In den Warenkorb
lieferbar

6.95

In den Warenkorb
lieferbar

6.95

In den Warenkorb
lieferbar

Statt 48.90

39.95

In den Warenkorb
lieferbar

12.90

In den Warenkorb
lieferbar

24.95

In den Warenkorb
lieferbar

9.90

In den Warenkorb
lieferbar

14.99

In den Warenkorb
lieferbar

Casanova VIAG von MeiWay (80 Stk.)

(23.92€ / 100g)

0 Sterne

19.95

In den Warenkorb
lieferbar


Gesunder Schlaf

Gesunder Schlaf gehört neben einer gesunden Ernährung zu den Eckpfeilern unserer Gesundheit. Ohne Schlaf kann der Mensch nicht überleben.
Schlaf wird durch die sog. „innere Uhr“ des Körpers reguliert, welcher der Wechsel von Tag und Nacht zu Grunde liegt. Aufgrund seiner Wichtigkeit für den menschlichen Organismus beschäftigt sich ein eigenes Teilgebiet der Medizin, die Somnologie mit dem Thema Schlaf und seinen möglichen Störungen.

Welche Funktionen hat Schlaf im Körper

Bild

Schlaf ist wichtig für die Gehirnentwicklung im jungen Alter. Ohne ausreichenden Schlaf würde sich die Gehirnmasse nicht so stark entwickeln. Außerdem findet im Schlaf die Entsorgung von Abfallprodukten und Stoffwechselrückständen des Gehirnstoffwechsels statt. Bei dauerhaftem und chronischem Schlafmangel besteht daher die Gefahr, dass toxische Substanzen im Gehirn verbleiben. Die Entstehung von neurodegenerativen Erkrankungen wie beispielsweise die Alzheimer-Krankheit steht im Zusammenhang mit einem gestörten Entgiftungs-Mechanismus im Gehirn. Außerdem dient der Schlaf dazu, den Körper zu regenerieren und die Lebensenergie zu steigern. Des Weiteren ist gesunder Schlaf wichtig für die Wundheilung, für die Funktion des Immunsystems und für einen effektiven Stoffwechsel. Menschen, die wenig schlafen, sind anfälliger für Infektionen, Krebs und Übergewicht. Im Schlaf produziert der Körper in der zweiten Nachthälfte (2-6 Uhr) lebensnotwendige Hormone wie beispielsweise das Wachstumshormon Somatotropin aus der Hypophyse und Kortisol und DHEA aus den Nebennierenrinden.

Somatotropin hat wesentlichen Einfluss auf die Erhaltung der Muskelmasse und den Fettabbau. Kortisol macht uns resistent gegen jede Form von Stress (körperlich, mental und emotional). DHEA werden Anti-Aging-Effekte nachgesagt und ist u.a. Ausgangsstoff für die Synthese von Sexualhormonen. Bei Menschen, die nachts arbeiten und tagsüber schlafen, gerät diese Hormonsynthese ins Stocken. Diese Menschen sind besonders anfällig für Stress, Übergewicht, Infekte und Impotenz. Im Schlaf findet darüber hinaus die Ordnung und Sortierung der tagsüber gesammelten Informationen und Eindrücke statt. Während der nächtlichen Ruhephase wird zwischen wichtigen und weniger wichtigen Eindrücken unterschieden und so das Gedächtnis durch die Erlebnisse beeinflusst.

Welche Schlafstörungen gibt es?

Schlafstörungen sind anhaltende oder immer wiederkehrende Störungen des Schlafes, die nicht durch andere körperliche oder psychische Störungen bedingt sind. Dazu zählen Ein- und Durchschlafstörungen, starkes Schnarchen und das Restless Legs Syndrom.

Welche Ursachen haben Schlafstörungen?

Schlafstörungen können viele Ursachen haben. Einschlafstörungen sind meist hormonell bedingt. Dazu zählen beispielsweise die hormonelle Umstellung bei der Frau nach den Wechseljahren, eine Überfunktion der Nebennierenrinden mit erhöhter Sekretion von Kortisol und DHEA am Abend, eine Überfunktion der Schilddrüse, Stress und Drogenmissbrauch. Auch ein ausgeprägter Energiemangel im Körper kann Einschlafstörungen verursachen. Menschen, die aufgrund von Schlafmangel ohnehin erschöpft und energielos sind, können nicht einschlafen, weil Ihnen die Energie zum Einschlafen fehlt - ein sich selbst aufrechterhaltender Teufelskreis entsteht.
Durchschlafstörungen können ebenfalls vielfältige Gründe haben. Dazu zählen beispielsweise Übergewicht, Bewegungsmangel, Drogen-, Nikotin-, Alkohol- und Medikamentenmissbrauch, deftige Mahlzeiten am Abend, nächtliche Atembeschwerden, Schilddrüsenüberfunktion etc. Nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sind die Körperorgane immer zur gleichen Tageszeit aktiv. Menschen, die immer zu gleichen Zeit aufwachen, haben nach der TCM ein gesundheitliches Problem in dem Organ, das zur dieser Zeit mit Energie versorgt wird. Wenn beispielsweise die Durchschlafprobleme immer zwischen 1 und 3 Uhr liegen, dann liegt die Ursache dieser Schlafstörung in der Leber, da die Leber zwischen 1 und 3 besonders aktiv ist.

Bild

Welche Lebens- und Nahrungsergänzungsmittel helfen dabei, besser zu schlafen?

  1. Melatonin trägt zur Linderung der subjektiven Jetlag-Empfindung bei und dazu, die Einschlafzeit zu verkürzen.

  2. Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an der Aminosäure Tryptophan werden von Heilpraktikern und naturheilkundlich arbeitenden Ärzten in Zusammenhang mit Schlafstörungen empfohlen. Zu diesen Lebensmitteln gehören beispielsweise Hartkäse, Nüsse, Linsen, Sojabohnen, Milch, Bananen, Weizenkeime und Kichererbsen.

  3. Vitamin B12, Vitamin D, Calcium, Magnesium, Eisen, Folat und Zink haben eine Funktion bei der Zellteilung. Eine Unterversorgung dieser Vitamine und Mineralien, sollte vermieden werden, um nachts eine optimale Zellteilung zu begünstigen.

  4. Da sich ein gesunder Stoffwechsel und eine funktionierende Verdauung, v.a. nachts, positiv auf den Schlaf auswirken können, ist auf eine ausreichende Versorgung von Biotin, Chrom und Zink zu achten, da diese Substanzen zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen beitragen. Calcium trägt überdies zur normalen Funktion von Verdauungsenzymen bei.

  5. Eine ausreichende Versorgung mit Magnesium ist im Hinblick auf einen gesunden Schlaf ebenfalls wichtig, da Magnesium zu einer normalen Muskelfunktion (z.B. bei nächtlichen Muskelkrämpfen) und zu einer normalen Funktion des Nervensystems beiträgt.

Welche Lebens- und Nahrungsergänzungsmittel tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei?

Bild
  • Eisen, Magnesium, Niacin, Pantothensäure, Riboflavin (Vitamin B2), Vitamin B12, Vitamin B6, Vitamin C und Folat tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

  • Zu einem normalen Energiestoffwechsel tragen Vitamin C, Biotin, Calcium, Eisen, Jod, Kupfer, Magnesium, Mangan, Niacin, Pantothensäure, Phosphor, Riboflavin (Vitamin B2), Thiamin, Vitamin B12 und Vitamin B6 bei.

  • Zu einer normalen Funktion des Nervensystems tragen Biotin, Jod, Kalium, Kupfer, Magnesium, Niacin, Riboflavin (Vitamin B2), Thiamin, Vitamin B12, Vitamin B6, und Vitamin C bei.

  • Biotin und Magnesium tragen zur normalen psychischen Funktion bei.

  • Experten-Tipp von Dr. A. M. Meri:

    1. Vermeiden Sie intensiven Sport, stark eiweißhaltige Ernährung (z.B. Fleisch) sowie stark gewürzte Lebensmittel am Abend.

    2. Bei Personen, die aufgrund von Energiemangel im Körper nicht einschlafen können, kann eine Tasse Kaffee am Abend das Einschlafen erleichtern.

    Dieser Text wurde von Herrn Dr. A. M. Meri verfasst.

    Dr. Meri ist praktizierender Heilpraktiker mit einer renommierten Heilpraktiker-Praxis in München Schwabing und Experte für das Thema menschliche Ernährung. Seine Spezialgebiete sind Stoffwechselerkrankungen, klinische Immunologie, degenerative Erkrankungen, Multisystemerkrankungen, Körperentgiftung und Anti-Aging.
    Als langjähriger Wissenschaftler hat er eigene ursachenorientierte Therapien für zahlreiche Zivilisationskrankheiten entwickelt, die nicht selten in Verbindung mit der Ernährung stehen.

    Bild