5€¹ Rabatt bei Bestellungen per App

Strandkörbe

Einen Strandkorb kaufen, aber welchen? Unser Ratgeber zum Thema Strandkörbe gibt Ihnen Hinweise darauf, welcher dieser deutschen Urlaubsmöbel-Klassiker zu Ihren Wünschen passt. Unsere Weltbild-Experten beantworten zudem die häufigsten Fragen beim Thema Strandkorb.

 
 
 
 
Mehr Filter Filter
Filter
9 Artikel

699.00

Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
lieferbar
-6%
Strandkorb Ostsee 3-Sitzer (Farbe: grau)

Statt 499.00

469.00

Dekorierter Weihnachtsbaum
-6%
Strandkorb Ostsee 3-Sitzer (Farbe: grau-weiß)

Statt 499.00

469.00

Dekorierter Weihnachtsbaum
-27%
Strandkorb mit Dach und Fußstütze (Farbe: grau, weiß)

Statt 494.90

359.90

Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
lieferbar
-19%
Strandkorb mit Dach und Fußstütze (Farbe: blau, weiß)

Statt 494.90

399.90

Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
lieferbar

399.90

Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
lieferbar

422.90

Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
lieferbar
-37%
Strandkorb mit Dach und Fußstütze (Farbe: rot, weiß)

Statt 645.90

409.90

Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
lieferbar

Strandkorb: eine maritime Oase der Ruhe für Ihren Garten

Ein Strandkorb ist ein traditionelles Gartenmöbelstück, das seinen Ursprung an den Stränden von Nord- und Ostsee hat. Wer in einem Strandkorb liegt, spürt somit die Schönheit der deutschen Küstenlandschaft. Eine frische Sommerbrise, gepaart mit Entspannung, Privatsphäre und dem Schutz vor der Sonne – wer wünscht sich das nicht im eigenen Garten?

Strandkörbe vereinen all diese Eigenschaften als Gartenmöbel und das macht sie zum idealen Rückzugsort auf Garten und Terrasse. Doch was gibt es bei Kauf, Aufbau und Pflege eines Strandkorbs zu beachten? In diesem Ratgeber erfahren Sie, was Strandkörbe ausmacht und deren Geschichte, wie sie aufgebaut sind, was beim Kauf von Strandkörben zu beachten ist und erhalten Hinweise darauf, wie Sie Ihre Strandkörbe richtig pflegen. Sie bekommen außerdem Hinweise auf Zubehör und dazu passenden Gartenmöbeln.


Inhaltsverzeichnis
1. Was sind Strandkörbe und was ist ihre Geschichte?
2. Welche Arten von Strandkörben gibt es?
3. Wie ist ein Strandkorb aufgebaut?
4. Was gibt es beim Kauf von Strandkörben zu beachten?
5. Wie pflege ich meinen Strandkorb richtig?
6. Welche Möbel und Deko-Elemente passen zum Strandkorb?
7. Fazit: Strandkörbe bringen ein Stück Urlaub zu Ihnen nach Hause
8. Häufige Fragen Strandkorb (FAQ)

1. Was sind Strandkörbe und was ist ihre Geschichte?

Ein Strandkorb ist ein über 100 Jahre altes und traditionelles Möbelstück, das vor allem auf deutschen Stränden zu finden ist. Er kombiniert die Funktionen von Sitz- und Liegestuhl mit einem Dach und einer halboffenen Konstruktion. Ein Strandkorb schützt somit vor Wind, Sonne und neugierigen Blicken.

Als Schöpfer des Strandkorbes gilt der Rostocker Hof-Korbmachermeister Wilhelm Bartelmann. Dieser flocht im Jahr 1882 den ersten Strandkorb für eine rheumakranke Dame, die an der norddeutschen Küste zur Kur weilte. Sie suchte eine Sitzgelegenheit für den Strand, mit der sie – geschützt vor Sonne und Wind – die heilende salzige Seeluft genießen konnte. Der Strandkorb war entstanden und mit ihm eine beispiellose Erfolgsgeschichte, die untrennbar mit der deutschen Strandkultur verbunden ist.

2. Welche Arten von Strandkörben gibt es?

Strandkörbe werden nach ihrer Form, ihrer Art und ihrer Größe unterschieden:

Formen von Strandkörben: Unterschiede zwischen Nordsee- und Ostsee-Modellen
Die Strandkörbe wurden für das jeweilige Wetter an Nord- und Ostsee gebaut. Die kantige, geradlinige und schlichte Form der Nordsee-Strandkörbe spiegelt die scharfen Winde der Nordsee wider. Ostsee-Strandkörbe sind hingegen rundlich und besitzen ein feineres Geflecht, das filigraner ausgearbeitet ist – das mildere Wetter an diesen Stränden macht dies möglich.

Arten von Strandkörben: Halblieger oder Volllieger
Strandkörbe lassen sich auch zurückklappen, wodurch aus einer Sitz- eine Liegegelegenheit wird. Halblieger erlauben eine Anpassung des Rückenteils um 45 Grad während Volllieger-Strandkörbe eine volle Horizontale zulassen. Das macht sie sehr flexibel, aber dafür benötigen diese auch mehr Platz beim Aufstellen.

Größe von Strandkörben: 1-Sitzer, 2-Sitzer, 3-Sitzer oder XXL
Für jeden Größenwunsch gibt es den passenden Strandkorb. In der Höhe ähneln sich alle Strandkörbe: 160 cm gilt als Norm für dieses Möbelstück. Für eine persönliche Oase der Erholung reicht ein 1-Sitzer, der meistens 90 bis 100 cm breit ist. Als Standard für Strandkörbe gelten 2-Sitzer, die etwa 120 bis 140 cm breit sind. Ab einer Breite von 160 bis 170 cm sind es meistens 3-Sitzer. XXL sind Strandkörbe, die eine Breite von 170 cm und mehr besitzen.

3. Wie ist ein Strandkorb aufgebaut?

Ein Strandkorb besteht aus einem Holzrahmen, der heutzutage mit einem wetterfesten Geflecht aus Polyrattan, einem Kunststoff, bespannt ist. Luxus-Strandkörbe verwenden für die Bespannung auch heute weiterhin Naturmaterialien wie Rattan oder Korbgeflecht. Der Rahmen selbst besteht aus witterungsbeständigem und robustem Holz wie Teak oder Kiefer. Sitzfläche und Rückenlehne sind gepolstert und oft mit einem wetterfesten Stoff überzogen. Die Rückenlehne von Strandkörben ist meist verstellbar, zudem verfügen viele Modelle über ausziehbare Fußstützen. Manche Modelle besitzen auch eine integrierte Sonnenmarkise. Das Gewicht eines Strandkorbs liegt bei etwa 70 kg, was seine Mobilität stark einschränkt.

4. Was gibt es beim Kauf von Strandkörben zu beachten?

Wenn Sie einen Strandkorb kaufen, sollten Sie vor allem das verbaute Material, die Funktionen und Ausstattung sowie die Qualität des Strandkorbs beachten:

Das Material von Strandkörben: Hölzer, Rattan, Korbgeflecht oder Kunststoffe
Der Rahmen von Strandkörben besteht aus Kunststoff-, Metall- und Holz-Elementen. Das Gestell dieser Möbelstücke wird oft aus nordischen Hölzern oder Teakholz gefertigt. Luxuriöse Varianten verwenden hingegen edle Hölzer wie Mahagoni oder Mercanti.

Das Flechtwerk eines Strandkorbs ist entweder naturgeflochten, etwa mit Rattan oder Bambus, oder aus Kunststoffstreifen wie Polyrattan geflochten. Mehr als 95 % aller Strandkörbe auf dem Markt werden heutzutage mit Polyrattan bespannt. Der Vorteil liegt auf der Hand: Kunststoffe wie Polyrattan sind witterungsbeständiger und leichter zu pflegen als Naturmaterialien wie Rattan.

Funktionen und Ausstattung von Strandkörben: von Standard bis edel
Strandkörbe werden, je nach Modell, mit folgenden Funktionen und Ausstattungen ausgeliefert:

  • Verstellbare Rückenlehne
  • Ausziehbare Fußstütze
  • Getränkehalter
  • Seitentaschen
  • Staufächer
  • Ausklappbare Tischchen
  • Sonnenmarkise
  • Tragegriffe an der Seite
  • Laufrollen


Viele dieser Funktionen sind nicht serienmäßig im Lieferumfang enthalten. Achten Sie beim Kauf von Strandkörben daher darauf, dass wichtige Ausstattungsmerkmale wie Laufrollen auch wirklich dabei sind. Ein späteres Nachrüsten ist in jedem Fall mit mehr Aufwand verbunden als direkt einen hochwertigen Strandkorb zu kaufen.

5. Wie pflege ich meinen Strandkorb richtig?

Reinigen Sie bei kleinen Verschmutzungen den Strandkorb regelmäßig mit einer milden Seifenlauge und einer weichen Bürste. Das gilt für das Geflecht, das Holzgestell und auch für die Polster. Vermeiden Sie in allen Fällen starke oder chemische Reinigungsmittel sowie harte Bürsten, um dauerhafte Beschädigungen auszuschließen.

Das Holz Ihres Strandkorbes sollten Sie zudem ölen, um die ursprüngliche Farbe zu erhalten. Imprägnieren Sie das Holz außerdem, um es widerstandsfähiger gegenüber der Witterung zu machen. So stellen Sie sicher, dass der Strandkorb für lange Zeit seine schöne Farbe behält.

Für den Strandkorb ist es auch wichtig, dass dieser nicht dauerhaft der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Denn trotz robuster Materialien kann die Farbe des Markisenstoffes, des Holzes und der Polster mit der Zeit verblassen. Eine Schutzhülle schafft hier Abhilfe.

6. Welche Möbel und Deko-Elemente passen zum Strandkorb?

Es gibt eine Vielzahl an Gartenmöbeln, die gut zu einem Strandkorb passen. Idealerweise erzeugen diese Möbel durch farbliche Einheit ein harmonisches Bild mit dem Strandkorb. Folgende Möbel können Sie aufstellen, um Ihren Strandkorb dekorativ hervorzuheben:

7. Fazit: Strandkörbe bringen ein Stück Urlaub zu Ihnen nach Hause

Ein Strandkorb ist nicht nur ein Möbelstück, sondern auch ein Stück deutsche Zeitgeschichte, das ein einzigartiges Komfortgefühl bietet. Er macht nicht nur am Strand eine gute Figur, sondern ist auch in Ihrem Garten ein wundervoller Anblick. Mit einem Strandkorb, weiteren Gartenmöbeln und Gartendeko holen Sie sich somit ein Stück Urlaub zu sich nach Hause.

Mehr Inspirationen und Anregungen für Ihr heimischen Grün erhalten Sie in unserer Weltbild-Gartenwelt. Stöbern Sie außerdem in unserem Weltbild-Magazin für mehr Deko-Ideen.

8. Häufige Fragen Strandkorb (FAQ)

Unsere Weltbild-Experten beantworten hier die häufigsten Fragen zum Thema Strandkorb:

Wie entferne ich Stockflecken von einem Strandkorb?

Essig gilt als äußerst effektives Hausmittel, wenn Sie Stockflecken von Ihrem Strandkorb entfernen müssen. Ziehen Sie dafür den Bezug vom Strandkorb ab und geben Sie diesen in einen Eimer mit Essiglösung. Mischen Sie dafür Essigessenz und Wasser im Verhältnis 1 zu 4. In diesem Eimer weicht der Bezug für etwa eine Stunde ein. Spülen Sie den Bezug dann gründlich aus, bevor Sie ihn bei 60 Grad in der Waschmaschine waschen und dann trocknen.

Weltbild-Tipp: Stockflecken sind Schimmelpilze, die sich auf dem Stoff oder dem Holz eines Strandkorbs bilden können. Sie entstehen aufgrund von Feuchtigkeit und mangelnder Belüftung. Achten Sie daher darauf, dass bei Ihrem abgedeckten Strandkorb ausreichend Luftzirkulation vorherrscht und dass Stoffbezüge nach dem Regen ausreichend getrocknet werden.

Kann ein Strandkorb im Regen stehen?

Ein hochwertiger Strandkorb ist in der Regel wetterfest und kann somit auch im Regen stehen. Doch dauerhaft widrige Witterung, etwa durch starke Sonneneinstrahlung, Regen, Schnee und Hagel, kann das Geflecht und den Holzrahmen dennoch beschädigen. Daher sollten Sie den Strandkorb entweder abdecken oder an einem trockenen und witterungsgeschützten Ort lagern, wenn Sie ihn gerade nicht benutzen.

Wie überwintere ich einen Strandkorb?

Mit Hilfe einer atmungsaktiven Schutzhülle können Sie Ihren Strandkorb überwintern. Idealerweise sollte das Gartenmöbelstück jedoch im Inneren, an einem trockenen und geschützten Ort gelagert werden. Falls das nicht geht, entfernen Sie zumindest alle Polster und Kissen und lagern Sie diese separat.