GRATIS¹ Geschenk CD-Box mit Kulthits für Sie!

GRATIS¹ Geschenk CD-Box mit Kulthits für Sie!

 
 
Merken
Merken
 
 
Jetzt vorbestellen
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5198545

Taschenbuch 10.00
Jetzt vorbestellen
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    19 von 28 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    L. Tanja, 17.01.2011

    Dieses Buch ist einfach genial. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. . Eine geniale Schreibweise. Man kann dem Alltag einmal so richtig entfliehen schmunzeln, lachen aber auch nachdenken über das eigene ICH. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von David Safier auch zu empfehlen MIESES KARMA. Man sollte nicht immer alles so ernst nehmen........

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    29 von 44 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Page-Turner, 22.02.2013

    Auch dieses Mal schafft er es Safier mit Leichtigkeit und Ironie, eine flotte Geschichte zu erzählen. Zwar ähneln sich die Grundideen des Autors, trotzdem schafft er es auch hier überzogen lustig und klischeehaft einen etwas anderen Weg einzuschlagen. Aus der Ich-Perspektive erzählt, folgen wir den Protagonisten. Denn sowohl Rosa findet sich in der Vergangenheit wieder, wie auch William die Gegenwart verdauen muss. Auch die Probleme, die Shakespeare in der Gegenwart hat, sind anschaulich und witzig beschrieben. Rosa besitzt immerhin Grundkenntnisse aus Shakespeares Zeit. William hat es da schon etwas schwerer. Für ihn ist alles neu. Man stelle sich aus seiner Sicht einmal das Nordic Walking vor. Ich würde das Buch weiterempfehlen, wie auch die Vorgänger des Autors. Empfehlenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    26 von 45 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ursula U., 07.08.2011

    Rosa ist mit sich und der Liebe unzufrieden. Jahrelang war sie mit Jan zusammen, den sie bei einem Badeunfall auf Sylt kennengelernt hatte. Bei einer Zirkusveranstaltung erlebt Rosa eine Vorstellung des Hypnotiseurs Prospero. Rosa lässt sich zu einer Zeitreise in den Körper eines anderen Menschen ein, um die wahre Liebe kennen zu lernen. Sie, die gerne selbst Gedichte und Geschichten schrieb, landet ausgerechnet im Körper von William Shakespeare. Dieser hat jedoch gerade mit allerhand Schwierigkeiten zu kämpfen.
    Eine turbulente, verrückte, komische Geschichte mit immer wieder neuen Wendungen. Es ist ein Vergnügen, dieses Buch zu lesen. Der Schreibstil ist intelligent. Die Handlung bei allem Spaß am Lesen auch philosophisch. Denn - was ist denn die wahre Liebe und wie findet man sie?

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    21 von 35 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    AM, 18.09.2011

    Wunderbares Buch! An sich bin ich eher der Thriller-Leser, das war seit langem mal ein komplett anderes Buch und schon nach kurzer Zeit hat man sich hoffnungslos in die Protagonisten verliebt, so sympatisch sind sie. Größtenteils zum schmunzeln, immer mal wieder zum kaputt lachen, ab und zu auch nachdenklich ... sehr lesenswert!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    26 von 45 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ch.F., 15.07.2011

    Ich fand dieses Buch einfach toll. Es hat mich zum Lachen, zum Nachdenken und manchmal etwas traurig gemacht. Die Schreibweise ist richtig klasse, man mag ungern aufhören mit Lesen. Mal sehen was nach diesem Buch kommt. Ich freue mich darauf.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    14 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nadine S., 22.06.2011

    Nach "Mieses Karma" und "Jesus liebt mich" hatte ich gespannt auf "Plötzlich Shakespeare" gewartet. Und ich wurde nicht enttäuscht. Ich musste mir oft das Lachen verkneifen. David Safier schreibt so, als wäre man mittendrin. Ich habe wirklich mit den Figuren mitgefühlt und auch immer mitgehofft (das war bei den ersten Büchern auch so) und war leicht enttäuscht, als ich die letzte Seite dieses Buches gelesen hatte. Ich warte gespannt auf die nächsten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    28 von 51 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rebekka, 06.06.2011

    Nachdem ich ''Mieses Karma'' gelesen hatte, war ich sehr gespannt auf ''Plötzlich Shakespeare''. Und wieder begeisterten mich sowohl die Formulierungen als auch die gesamte Geschichte. Man kann sich das Lachen kaum verkneifen, schon von Anfang beginnt man zu schmunzeln. Ist man dann auf der letzten Seite angelangt, könnte man glatt nochmal von vorne beginnen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja, 07.07.2011

    Ein Buch, das zu 100% weiter zu empfehlen ist. Sehr unterhaltsam geschrieben. Warte schon sehnsüchtig auf das nächste Buch von David Safier... die ersten 3 waren nicht genug!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    16 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Margit S., 11.10.2011

    Ich habe jetzt alle erschienen Bücher von David Safier gelesen und keines hat mich enttäuscht. Auch dieses fand ich wieder erfrischend und vor allem sehr pointenreich! Das Buch handelt von Rosa die unglücklich in ihren Ex verliebt ist. Sie findet sich bei einem Zauberer wieder der ihre Seele in die Vergangenheit schickt um herauszufinden was die wahre Liebe ist. Ich verrate nicht zuviel wenn ich sage, dass sie im Körper eines Mannes aufwacht - ja genau: Shakespeare! Ich kann das Buch nur weiter empfehlen!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    17 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kristina K., 11.07.2011

    David Safier hat einen temporeichen, sehr, sehr witzigen, aber auch klugen Roman mit schrägen Verwicklungen geschrieben, der mich begeistert hat. Einen Punkt ziehe ich allerdings ab, weil das Ende für meinen Geschmack ein wenig zu plötzlich und zu schnell kam. Der Epilog rundet die Geschichte wunderbar ab. Mich hat dieses Buch sehr nachdenklich gemacht und mich gleichzeitig immer wieder zum Lachen gebracht. Ein wenig störend finde ich die ganzen Bezüge zu den momentan aktuellen Dingen und Personen. Dies könnte verhindern, dass der Roman, der das Zeug dazu hat, zeitlos wird. Er ist zu sehr im Hier und Jetzt verankert. Das ist zwar einerseits lustig zu lesen, doch vieles davon wird in ein paar Jahrzehnten niemand mehr kennen. Safiers' Sprache ist sehr direkt und pointiert. Er bringt die Dinge auf den Punkt. Ein erfrischender Stil und eine abwechslungsreiche Geschichte. Tolle Kombination.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    10 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Eve, 04.11.2011

    Nachdem ich schon "Mieses Karma" gelesen hatte(und begeistert war),war ich gespannt auf dieses Buch! Und ich wurde nicht enttäuscht. Hatte das Buch an einem Tag durchgelesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lina, 22.10.2014 bei bewertet

    Rosa möchte ihren Ex-Freund Jan zurück, denn sie ist überzeugt davon, dass die beiden Seelenverwandte sind. Doch Jan steht vor der Hochzeit mit Olivia und weist Rosa ab.
    Als Rosa mit ihrem besten Freund Holgi eines Abends eine Zirkusvorstellung besucht, lernt sie den Zauberkünstler Prospero kennen. Rosa wird von ihm hypnotisiert und als sie aufwacht, findet sie sich im Körper eines Mannes wieder. Sie ist in der Vergangenheit und der Körper in dem sie steckt, gehört niemand anderen als Wiliam Shakespeare.
    Um zurück in ihren eigenen Körper zu gelangen muss sie die Bedeutung der wahren Liebe herraus finden und zu allem Überfluss kann sie den Geist von Wiliam Shakespeare hören, der in seinem Kopf gefangen ist.
    Rosa und Wiliam lernen einander und vorallem sich selber besser kennen. Beide zusammen erleben einige heikle Situationen in der Vergangenheit und der Gegenwart.
    David Safier hat einen wirklich lustigen und unterhaltenden Roman mit einer schönen Botschaft geschaffen.
    Gut haben mir dir schlagfertigen Dialoge zwischen Wiliam und Rosa gefallen.
    Ich freue mich schon auf die anderen Geschichten von David Safier.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    5 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lina, 20.10.2014 bei bewertet

    Rosa möchte ihren Ex-Freund Jan zurück, denn sie ist überzeugt davon, dass die beiden Seelenverwandte sind. Doch Jan steht vor der Hochzeit mit Olivia und weist Rosa ab.
    Als Rosa mit ihrem besten Freund Holgi eines Abends eine Zirkusvorstellung besucht, lernt sie den Zauberkünstler Prospero kennen. Rosa wird von ihm hypnotisiert und als sie aufwacht, findet sie sich im Körper eines Mannes wieder. Sie ist in der Vergangenheit und der Körper in dem sie steckt, gehört niemand anderen als Wiliam Shakespeare.
    Um zurück in ihren eigenen Körper zu gelangen muss sie die Bedeutung der wahren Liebe herraus finden und zu allem Überfluss kann sie den Geist von Wiliam Shakespeare hören, der in seinem Kopf gefangen ist.
    Rosa und Wiliam lernen einander und vorallem sich selber besser kennen. Beide zusammen erleben einige heikle Situationen in der Vergangenheit und der Gegenwart.
    David Safier hat einen wirklich lustigen und unterhaltenden Roman mit einer schönen Botschaft geschaffen.
    Gut haben mir dir schlagfertigen Dialoge zwischen Wiliam und Rosa gefallen.
    Ich freue mich schon auf die anderen Geschichten von David Safier.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    L., 07.01.2013

    sehr gelungene witzige Darstellung einer REise in die Vergangenheit in den Körper eines "Lebemannes". Während des Lesens hat man das Gefühl, sich selbst an der Reise in die Vergangenheit beteiligt zu haben und kann sehr gut nachvollziehen, wie es sich anfühlen muß wenn man plötzlich im Körper eines anderen Menschen steckt .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anja C., 07.03.2013

    Sehr schönes Buch, lustig geschrieben und sehr wahr. Wie war das doch noch? Liebe die anderen wie Dich selbst - wenn das keine Drohung ist! Aber die Heldin (oder der Held?) des Buches lernt schließlich doch noch ihre Lektion...empfehlenswert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Page-Turner, 17.03.2013 bei bewertet

    Cover und Titel:
    Einheitlich und zu den vorherigen Werken passend, ist auch dieses Buch in das unverwechselbare gelb-orangfarbene Cover gehüllt. Der Comic veranschaulicht das Hauptthema des Buches, blickt doch der Frau aus dem Spiegel Shakespeares Gesicht entgegen. Eine stringente CI und Lob an die Werber. Der Titel fasst alles zusammen.

    Fazit:
    Für mich reicht dieses Buch nicht ganz an „Mieses Karma“ heran, jedoch fühlte ich mich trotzdem köstlich unterhalten. Eine lustige Geschichte, die sich prima an einem Wochenende weglesen lässt. Ich würde das Buch weiterempfehlen, wie auch die Vorgänger des Autors.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marlies, 30.06.2011

    Ich habe mich bei diesem Buch köstlich unterhalten - das beste seiner bisher erschienenen Bücher. Sie sollten es lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jaqueline H., 04.01.2013

    Dieses Buch ist ein MUSS für alle die Humor verstehen und lieben. Ich musste lesen, lesen, lesen, .... Daraufhin bekam ich so Lust, dass ich mir von William Shakespeare Bücher gekauft habe und diese anfange zu lesen. Solche Bücher wecken das Interesse an anderen Büchern und sogar an nicht gegenwärtigen Büchern. Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Der Witz und Charme dieses Buches bringt einen zum Dauerlachen. Eine perfekte Zusammenfassung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Ein riesen Knaller!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra, 10.06.2013

    hab es leider noch nicht gelesen aber wenn es nur halb so gut ist wie die Vorgänger dann verspricht es klasse lesespass. Bin beigeistert von diesem Autor und die bisher erschienenen Bücher sind echt super.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michi, 12.11.2011

    Dieser Roman von David Safier ist, wie schon die vorherigen, sehr amüsant und lässt sich gut lesen. Eine prima Lektüre zur Entspannung und zum Lachen. Kann ich nur weiterempfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein