Die hellen Tage

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
In einer süddeutschen Kleinstadt erlebt das Mädchen Seri helle Tage der Kindheit: Tage, die sie im Garten ihrer Freundin Aja verbringt, die aus einer ungarischen Artistenfamilie stammt und mit ihrer Mutter in einer Baracke am Stadtrand wohnt.
Aber schon...
lieferbar

Bestellnummer: 43117506

Buch14.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar

Bestellnummer: 43117506

Buch14.00
In den Warenkorb
In einer süddeutschen Kleinstadt erlebt das Mädchen Seri helle Tage der Kindheit: Tage, die sie im Garten ihrer Freundin Aja verbringt, die aus einer ungarischen Artistenfamilie stammt und mit ihrer Mutter in einer Baracke am Stadtrand wohnt.
Aber schon...

Kommentare zu "Die hellen Tage"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Zanella Marie-Luise, 18.09.2012

    Als Buch bewertet

    Für mich ist es ein Muss dieses wunderbare Buch zu lesen. Die Tiefe, die Menschlichkeit, Toleranz, Freundschaft , die Liebe und
    die Geduld mit den Schwächen anderer umzugehen. Es muss nicht jeder in der sogenannten akzeptierten Gesellschaft sein. Jeder Mensch ist einmalig, darf sein wer er ist. Diese Gaben, die leider immer weniger gelebt werden haben mich tief berührt. Nichts belastet und haben ein wunderbares Gefühl hinterlassen.
    Die bildliche Beschreibung. Ich verlor oder fand mich darin. War ein Teil der Geschichte, vom Sehen, Fühlen, Riechen, der über alles stehenden, verzeihenden Liebe. Es entsprach mir voll und ganz. Danke Zsuzsa Bànk!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    P., 16.11.2012

    Als Buch bewertet

    Ein wunderbares Buch, das fesselt und eigene Kindertage wieder aufleben läßt.
    Die unterschiedlichen Welten der 3 Kinder und Mütter sind zu einer Einheit verwoben und
    jede für sich hat auf die eigene Weise Kraft und Zuversicht gegeben. Danke für dieses
    Lesevergnügen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    Gelinde R., 21.01.2019

    Als Buch bewertet

    Die hellen Tage, Zsuzsa Bánk

    Cover:
    Austauschbar, weckt nicht unbedingt Neugierde.

    Meine Meinung:
    Nach den ersten 30 Seiten dachte ich mir, was für ein schöner, blumiger, teilweise poetischer Schreibstiel.
    Nach ca 60 Seiten, dachte ich mir: na ja, jetzt kann aber endlich mal die Handlung losgehen, jetzt reicht es mir mit der ganzen Beschreibung.
    Dann nach ca 100 Seiten machte sich allmählich ausgesprochene Langeweile bei mir breit. Ich hatte das Gefühl, hier wird beschreiben, beschrieben und nochmals beschrieben, aber ich weiß gar nicht um was es gehen soll, worauf die Handlung abzielt. Ich konnte keinen Sin oder Ziel finden.

    Ein Buch das polarisieren wird.
    Der Schreibstil ist ganz außergewöhnlich, ausschmückend, ausschweifend!
    Ich suche mehr die Handlung in einem Buch, und da war für mich, ein zu großes Defizit da. Das Buch konnte mich einfach nicht fesseln oder bei der Stange halten.

    Vermutlich wird das Buch deshalb literarisch so sehr gelobt, weil der Schreibstil einfach so außergewöhnlich ausführlich ist. Ellenlange Sätze und Beschreibungen.

    Hier ein Zitat einfach blind das Buch aufgeschlagen und gewählt:
    Sie sprang mit einer Leichtigkeit durch die Luft, die sie für verloren gehalten hatte, sie betrat das Seil wieder, als habe ihr Körper kein Gewicht, als dürfe sie alle Gesetze von Kraft und Bewegung hinter sich lassen, und wenn sie am Abend das Geschirr in die Spüle gestellt und den Tisch hochgeklappt hatte, schlief sie ohne Träume neben Zigi in ihrem schmalen Bett, in das sie ihre blauen Schuhe legte, damit sie in der Nacht einen guten Platz haben würden.

    Tja, was soll der jetzt aussagen?
    Wer solche ewig langen Schachtelsätze liebt wird hier richtig sein.

    Autorin:
    Zsuzsa Bánk, geboren 1965, arbeitete als Buchhändlerin und studierte anschließend in Mainz und Washington Publizistik, Politikwissenschaft und Literatur. Heute lebt sie als Autorin mit ihrem Mann und zwei Kindern in Frankfurt am Main

    Mein Fazit:
    Schreibstil toll, aber zu viel, dadurch wird das Lesevergnügen komplett ausgelöscht. Was toll begann wurde leider nicht gut.
    Auch wenn ich mich hiermit als Banause oute, ich kann den Hype um das Buch (aus meiner Sicht) nicht verstehen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Weitere Empfehlungen zu „Die hellen Tage “

0 Gebrauchte Artikel zu „Die hellen Tage“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar