Die Falle, Melanie Raabe

Die Falle (eBook / ePub)

Roman

Melanie Raabe

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Falle".

Kommentar verfassen
Sie stellt ihm eine Falle. Aber ist er wirklich ein Mörder?

Die bekannte Romanautorin Linda Conrads, 38, ist ihren Fans und der Presse ein Rätsel. Seit gut elf Jahren hat sie keinen Fuß mehr über die Schwelle ihrer Villa am Starnberger See...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe 9.99 €

eBook8.99 €

Sie sparen 10%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 62939293

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Falle"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    10 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Manuela B., 07.06.2016

    Als Buch bewertet

    Mit dem Thriller Die Falle ist der Autorin Melanie Raabe ein sehr gutes Debüt gelungen. In diesem Buch leidet die Bestsellerautorin Linda Conrads noch immer unter dem 11 Jahre zurückliegenden Mord an ihrer Schwester. Zwar hat sie derzeit den Mörder gesehen, aber das führte dennoch nicht zu seiner Ergreifung. Zurückgezogen lebt sie in ihrem Haus, das sie seit Jahren nicht verlassen hat, und leider unter den Erinnerungen. Zufällig sieht sie das Gesicht des Mörders im Fernsehen und beschließt diesem eine Falle zu stellen. Ob bzw. wie ihr das gelingt wird auf sehr intensive Weise erzählt.

    Der Schreibstil im Buch ändert sich auch mit der Entwicklung von Linda. Ist er anfangs noch kurz und etwas abrupt wird er immer fließender und strömt auf ein gut gemachtes Ende hin. Der Spannungsbogen bleibt während des gesamten Thrillers erhalten und driftet auch nicht ab. Ich als Leser wollte unbedingt wissen wie es weiter geht und so habe ich das Buch in kürzester Zeit gelesen und fühlte mich gut unterhalten. Die Charaktere kommen stimmig rüber und auch die Idee ein Buch im Buch vorkommen zu lassen hatte seinen Reiz. So konnte ich immer wieder Passagen des von Linda geschriebenen Buches lesen und erhielt dadurch auch viele Informationen zu den handelnden Personen, da dieses Buch auch dazu dienen sollte den Mörder in die Falle zu locken. Linda hielt sich dabei recht genau an die Ereignisse rund um den Tod ihrer Schwester. Insgesamt ein empfehlenswertes Buch das ich nur ungern unterbrochen habe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Irene Jenny, 07.05.2015

    Als eBook bewertet

    Linda Conrads,eine wohlhabende Schriftstellerin, hat seit 11 Jahren keinen Fuss mehr vor die Türe gesetzt. Sie lebt zurückgezogen mit Hündchen Bukowski in ihrer Villa , nur unterbrochen in der Monotonie von den Besuchen ihrer Haushälterin Charlotte und Verleger Norbert.
    Der Grund ihrer Einsamkeit ist der Mord vor 12 Jahren an ihrer Schwester Anna. Der Mörder ist noch immer nicht gefasst, obwohl Linda ihn damals auf frischer Tat ertappt und gesehen hat.
    Als Linda zufällig in einer Reportage den Journalisten Victor Lenzen sieht, glaubt sie , in ihm den Mörder ihrer Schwester zu erkennen . Zu seiner Überführung schmiedet sie einen Plan: sie schreibt ein Buch über den Mord an ihrer Schwester und lädt Lenzen zum Interview. Akribisch bereitet sie sich auf das Gespräch vor. Kann sie ihn überführen ?

    Das Buch wird in zwei Stränge geteilt. Einmal erfährt man als Leser viel über die Ängste , das Leben und die Arbeit von Linda . Dann folgen Auszüge aus dem Buch, das Linda geschrieben hat, über den Mord an Anna. Diese Auszüge spiegeln den Rückblick auf die Tat vor 12 Jahren und sind etwas langatmig geraten.
    Die Geschichte von Linda wird in Ich- Perspektive erzählt und den Schreibstil, geprägt von zahlreichen Wortwiederholungen habe ich als sehr gewöhnungsbedürftig empfunden. Gleichzeitig ist er symbolhaltig und poetisch, was durch die abgehakten Sätze noch unterstrichen wird und eine seltsame Distanz erzeugt.

    Ich hätte mir von der Protagonistin etwas weniger Gefühlsausbrüche und etwas mehr Dialog und Handlung gewünscht. So wäre sie mir eventuell etwas näher gekommen....?Zeitweise erschien sie mir kalt und leer wie eine Hülse!

    Die Spannung hält sich in Grenzen und den Schluss empfand ich als vorhersehbar.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susann O., 24.07.2015

    Als eBook bewertet

    Die berühmte Schriftstellerin Linda Conrad lebt seit über 10 Jahren allein in ihrem Haus und hat dieses seit dieser Zeit noch nie verlassen. Hier kann sie ihre depressiven Phasen ausleben. Bei ihr lebt Bukowski ihr Hund. Der einzige Kontakt zur Außenwelt besteht durch ihre Assistentin Charlotte. Eigentlich könnte es so weitergehen, aber dann passiert etwas Außergewöhnliches. Linda sieht im Fernsehen während einer Sendung den Mörder ihrer Schwester. Ihre Schwester Anna wurde vor 11 Jahren ermordet und Linda hat den Mörder gesehen. Dieser wurde jedoch nie gefunden.
    Das der Grund für mich, dass ich dieses Buch gekauft habe. Mich hat einfach interessiert, wie und vor allem was Linda mit dieser Erkenntnis anfängt und vor allem, was dann passiert. Und es passiert so einiges. Es setzt sich eine Geschichte in Gang, die ich so noch nicht gelesen habe. Aber Melanie Raabe macht es spannend. Wir bewegen uns in zwei Handlungs- und Zeitsträngen vorwärts. Zum einen lesen wir im Hier und Jetzt, wie Linda agiert und versucht den Mörder ihrer Schwester zu fassen. Und zum Anderen lesen wir parallel im neuesten Werk von Linda Conrad "Blutsschwestern" wie die Geschehnisse sich damals vor 11 Jahren zugetragen haben.
    Dabei werden wir mit der ganzen emotionalen Gefühlsleben der Linda Conrad konfrontiert. Dieses schwankt in der ersten Phase des Buches zwischen Depression, Angst und auch Selbstmitleid. Melanie Raabe versteht es sehr anschaulich die Gedanken und Gefühle der Protagonistin zu schildern. Wir erleben die Höhen und Tiefen und erfahren nebenbei wie und was sich damals zugetragen hat. Die raffinierte Schreibweise der Autorin führt uns das eine oder andere Mal in die Irre. Während des Lesens fragt man sich, ist das nun der richtige Weg oder gibt es eine andere Lösung. Und vor allem, wie kommt die Protagonistin mit der Situation klar. Kann sie sich überhaupt ändern, um Dinge zu bewegen und zu verändern.
    Mit ihrem Debüt ist der Autorin etwas ganz Besonderes gelungen. Das Buch ist spannend und gerade zum Ende hin entwickelt es noch einmal eine Dramatik, es ist unglaublich.
    Eine klare Leseempfehlung an alle.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Falle (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Falle“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating