Tief im Wald und unter der Erde (eBook / ePub)

Thriller

Andreas Winkelmann

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
19 Kommentare
Kommentare lesen (19)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Tief im Wald und unter der Erde".

Kommentar verfassen
Es lebt tief im Wald. Es verfolgt dich. Und es tötet…

Eine einsame Bahnschranke im Wald, dunkle Nacht. Seit an diesem Ort vier ihrer Freunde bei einem mysteriösen Unfall ums Leben kamen, wird Melanie von panischer Angst ergriffen, wenn sie hier...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 10.00 €

eBook8.99 €

Sie sparen 10%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 29459591

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Tief im Wald und unter der Erde"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    17 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja H., 25.02.2011

    Als Buch bewertet

    Ich lese wirklich sehr viel. Doch dieses Buch konnte man wirklich nicht aus der Hand legen. Von der ersten bis zur letzen Seite spannend. So muss es sein. Anschließend haben es auch meine Mutter, meine Schwägerin und deren Freundin und meine Schwester gelesen; alle total begeistert. Letztere konnte es allerdings nur über Tag lesen...
    im Dunkeln war es ihr zu gruselig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    17 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    schlumeline, 28.09.2009

    Als Buch bewertet

    An einer einsamen Bahnschranke verschwindet eines Abends ein junges Mädchen. Sie war auf dem Rückweg von Ihrem Freund. Das Fahrrad findet die Polizei einige Meter abseits am nahen Waldrand. Bereits zuvor hat es an diesem Bahnübergang mehrere merkwürdige Vorkommnisse gegeben. Immer wurde eine merkwürdige Gestalt gesichtet. Gibt es da einen Zusammenhang? Das Dorf aus dem die Opfer stammen ist mehr als merkwürdig. Hier begegnen dem Leser viele undurchschaubare Charaktere. Weitere Frauen verschwinden auf misteriöse Art und Weise. Die Kriminalhauptkommissarin Nele Karmenter und ihr Team tappen im Dunkeln.Plötzlich verschwindet Neles Kollegin und Freundin Anou. Der Autor hat einen von der ersten Seite an spannenden Thriller geschaffen, der dem Leser Gänsehaut pur verschafft. Die Vergangenheit des Täters wird beschrieben und dem Leser eröffnet sich ein grausamer Einblick in die Psyche.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    10 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Diana B., 17.06.2011

    Als Buch bewertet

    Ein spannender Thriller mit Gänsehautfaktor, denn wen würde es nicht den Schweiß auf die Stirn treiben, wenn er nachts an einem einsamen Bahnübergang im Wald darauf warten müsste, dass die Schranken endlich wieder hoch gehen!? Man bekommt Einblicke in die Vergangenheit des Täters, jedoch erfährt man leider nicht, warum er tut, was er tut, das fand ich sehr schade. Jedoch trotzdem sehr zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Elisabeth Gl., 08.08.2013

    Als eBook bewertet

    Ich habe diese Buch vor einigen Jahren gelesen und es geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Spannend bis zur letzten Seite!!! Sehr empfehlenswert. Ich werde es bestimmt nochmals lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabine S., 14.01.2019

    Als Buch bewertet

    Mich hat das Cover direkt angesprochen, deswegen, und wegen dem vielversprechenden Klappentext, bin ich auch auf das Buch aufmerksam geworden. Um das schon mal vorweg zu nehmen, leider war es dann aber nicht ganz das, was ich erwartet hatte.

    Direkt am Anfang wird der tragische Unfall der vier Jugendlichen beschrieben, was sehr gut und spannend dargestellt wird. Danach erfolgt ein einjähriger Zeitsprung und auch dies fand ich noch sehr spannend. Melanie, die vor einem Jahr mit hätte im Auto sitzen sollen, entkommt an der Bahnschranke, an der ihre Freunde verunglückt sind, nur knapp einer Katastrophe, aber niemand möchte der verängstigten jungen Frau glauben. Als dann aber Jasmin Dreyer verschwindet, die mit ihrem Fahrrad die Selbe strecke wie Melanie fuhr, beginnt man langsam, Melanies Vermutungen und Ausführungen ernst zu nehmen.

    Polizistin Nele Karminter nimmt zusammen mit einem Team die Ermittlungen im mysteriösen Fall von Jasmin Dreyer auf. Schnell wird klar, dass Jasmin nicht die einzige verschwundene junge Frau bleiben soll und ein Katz- und Maus- Spiel beginnt.

    Das Buch liest sich am Anfang noch ganz gut, aber dann ging es nur noch Berg ab. Zunächst einmal war ich persönlich vom Täter etwas enttäuscht, laut dem Klappentext hatte ich etwas anderes erwartet. Schnell war klar, wer für das Verschwinden und den tödlichen Unfall vor einem Jahr verantwortlich war und so kam bei mir nicht wirklich viel Spannung auf. Die wenigen spannenden Momente waren leider sehr schnell wieder vorbei. Viele Handlungen fand ich sehr vorhersehbar und oft auch ein bisschen langweilig.

    Der Klappentext passt meiner Meinung nach nicht wirklich zu dem, was im Buch erzählt wird. Ich ging davon aus, dass Melanie eine große Rolle spielt, aber sie tauchte gar nicht mehr auf und auch wer oder was die schemenhafte Gestalt ist, ist sehr schnell aufgeklärt und nicht sehr spektakulär. Wirklich gut fand ich dagegen die sehr emotionalen und verstörenden Rückblicke in das Seelenleben des Täters, es konnte das Buch für mich aber auch nicht mehr retten.

    Der Schreibstil des Autors hat mir dagegen ganz gut gefallen. Das Buch ist leicht verständlich geschrieben, so dass ich es recht schnell lesen konnte. Gelegentlich sind die Beschreibungen sehr brutal, was aber wiederum gut zur Geschichte passt.

    Fazit: Da ich einfach etwas anderes erwartet hatte, war ich ein wenig enttäuscht von dem Buch. Teilweise habe ich mich wirklich gelangweilt, denn eigentlich war nach der Hälfte des Buches für mich klar, wie es enden wird und genauso kam es auch. Die Geschichte war ok, war aber nichts Außergewöhnliches. Von mir ist dieser Thriller daher nur bedingt zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anja, 05.04.2011

    Als Buch bewertet

    Das Buch war total spannend,ich habe es verschlungen. Vor allem kann man sich richtig hineinfühlen und möchte die Menschen warnen. Auf der anderen Seite hätte man gern mehr über "das Monster" erfahren, seine Kindheit als Zwitter lässt auch Mitleid aufkommen. Das Buch ist einsame Spitze, habe auch "Hänschen Klein " gelesen und war auch sehr begeistert

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    11 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    B., 23.04.2010

    Als Buch bewertet

    Atmosphärisch dicht erzählt Andreas Winkelmann seinen Thriller, der mit dem Tod der vier jungen Menschen beginnt und fast sofort in das Verschwinden von Jasmin übergeht. So ist die Spannung praktisch von der ersten Seite an vorhanden, bedingt auch durch die anfangs fast schon gruselige Beschreibung des Täters. Stellenweise ist sie auch nur unterschwellig und subtil, aber doch zu jeder Zeit spürbar. Und so gelingt es dem Autor mühelos, bei einem während des Lesens eine beklemmende und düstere Stimmung aufzubauen.

    Immer wieder wechselt Andreas Winkelmann die Perspektiven und lässt einem so bei den Ermittlungsarbeiten mit leben, auf der anderen Seite gewährt er dem Leser aber auch einen Einblick in das Leben des Täters und zeigt auf, welches Schicksal den vermissten Frauen bevorsteht. Diese Wechsel sind sehr gut gelegt und halten so die Spannung ebenfalls auf einem sehr hohen Niveau.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Tief im Wald und unter der Erde (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Tief im Wald und unter der Erde“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating