10%¹ Rabatt + Versand GRATIS

10%¹ Rabatt + Versand GRATIS

 
 
Merken
Merken
 
 
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 42109556

eBook (ePub)
Download bestellen
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    367 von 459 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stephie, 13.07.2008

    Als Buch bewertet

    Das Traurigste an diesem Buch ist, dass man es die ganze Zeit liest und weiß, dass sie irgendwann nicht mehr weiterschreiben wird und dass so viele Wünsche und Träume von ihr unerfüllt bleiben werden.
    Sie erlebte die Nazi-Herrschaft nicht nur direkt mit, sondern formulierte den Krieg in eigener und total subjektiver Weise. Ihr Tagebuch enthält (auch wenn nicht beabsichtigt) alle wichtigen Elemente für einen guten Klassiker. Krieg und Hass auf der einen Seite, auf der anderen ihre junge Liebe, die Hoffnung, die Träume und die sehr berührenden Schilderungen ihrer Familie.
    Ich glaube Anne Franks Tagebuch berührt deshalb so wahnsinnig, weil es wohl nichts Echteres, nichts Ehrlicheres und gleichzeitig nichts Verträumteres und aber auch nichts Traurigeres gibt, als die Zeilen eines jungen Mädchens, das tief in ihrem Herzen wohl wusste, dass ihr Leben ein baldiges Ende nehmen würde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    119 von 155 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    https://www.buecherwesen.de, 06.02.2018

    Als Buch bewertet

    Inhalt:
    Anne Frank wurde 1929 als Kind jüdischer Eltern, in Frankfurt am Main, geboren. 1933 flüchtete sie mit ihren Eltern nach Amsterdam. Als 1940 Amsterdam von der deutschen Wehrmacht besetzt wurde und 1942 Maßnahmen gegen die jüdische Bevölkerung in Kraft traten, versteckte sich die Familie Frank mit anderen Juden in einem Hinterhaus an der Prinsengracht. 1944 wurden die Bewohner verraten und in verschiedene Konzentrationslager verschleppt. Anne und Margot starben an den Folgen einer Typhusepidemie im März 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Der genaue Todestag ist leider nicht bekannt.

    Meine Meinung:
    Ich glaube, ich habe das Tagebuch jetzt zum dritten mal gelesen und jedes mal entdecke, oder verstehe ich etwas neu. Gleichzeitig ist es immer wieder erschreckend, wie grausam die Zeit damals war.
    Ich denke zu der Zeit in der dieses Tagebuch entstanden ist, braucht man auch nichts zu schreiben, denn dann geht das Thema des Buchs unter.
    Das Tagebuch der Anne Frank beschreibt die letzten Jahre ihres doch recht kurzen Lebens und wenn man bedenkt, dass das Verstecken nur noch ein paar Tage länger hätte funktionieren müssen, damit alles ein anderes Ende genommen hätte.
    Wenn man dieses Buch liest, bekommt man Einblicke in den Geist eines sehr intelligenten Mädchens meiner Meinung nach. Auch wenn die ersten Einträge vielleicht noch etwas sehr kindlich naiv sind, merkt man doch von Seite zu Seite die Entwicklung vom kleinen Mädchen, das noch alles rosig sieht, zur jungen Frau.
    Durch die Umstände musste Anne Frank auch sehr schnell erwachsen werden und alle Höhen und Tiefen miterleben.
    Das Verstecken auf engstem Raum, mit so vielen verschiedenen Persönlichkeiten und verschiedenen Charakteren ist nicht einfach und aus ihren Einträgen liest man auch sehr gut heraus, was sie dabei gefühlt hat.
    Das ganze Buch ist voller Emotionen, ein richtiges rauf und runter. Das erste verliebt sein, aber auch ihre Gefühle zu ihrer Mutter. Dieses Thema hat mich sehr beschäftigt, da sie offensichtlich nie ein so gutes Verhältnis zu ihrer Mutter hatte wie zu ihrem Vater.
    Selbst über Sexualität hat sie geschrieben, obwohl es zur damaligen Zeit wohl nicht üblich war, in Büchern so offensichtlich darüber zu schreiben, wurde es so veröffentlicht.

    Mein Fazit:
    Das Tagebuch der Anne Frank ist ein sehr wichtiges Buch unserer Geschichte und jeder sollte es meiner Meinung nach einmal gelesen haben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    177 von 284 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Caty, 05.02.2009

    Als Buch bewertet

    Ich kenne dieses Buch schon seit einigen Jahren und bin immer wieder bewegt, wenn ich es lese. Es ist einfach unvorstellbar, was damals geschehen ist. Ich selbst bin in dem Alter, als Anne Frank starb und könnte mir nicht vorstellen - nein, ich will mir das gar nicht vorstellen - wie sie im Krieg zu leben. Es is wirklich kaum zu glauben, was damals passiert ist und das sollten vielleicht auch einmal die Neonazis von heute denken.
    Die wissen überhaupt nicht, wovon sie reden. Ich denke, wenn diese "Menschen" einen Tag in einem Konzentrationslager verbringen müssten, so wie Anne Frank und millionen Andere, dann hätte sie eine andere Meinung. Zum Glück sind nicht alle so. Wir müssen uns viel mehr gegen die Neonazis wehren!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    137 von 234 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Verena, 29.06.2006

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch ist einfach genial. Mit 13-15 Jahren so ein weltberühmtes Tagebuch zu schreiben ist einfach atemberaubend.Es ist nur schade das Anne so jung im KZ Bergen-Belsen starb. Ich empfinde persönlich sehr viel Achtung vor ihr.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    155 von 241 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Juno, 12.03.2010

    Als Buch bewertet

    Es sollte keine Pflichtübung sein, dieses Buch zu lesen. Man sollte es Lesen, weil es ein Stück Geschichte ist und zwar hautnah.
    Anne Frank beschreibt in ihrem Tagebuch die Geschichten des Hinerhauses, aber auch ihre persönlichen Probleme. Für ihr Alter ist es sehr sehr gut geschrieben, welche Leistung ist auch bewundere.
    Die Bilder aus Annes Leben machen das Buch meines Erachtens noch interessanter. Man kann es sich nicht nur vorstellen, man kann es sich sogar auch teilweise anschauen.
    Das Buch ist zwar etwas schwer zu lesen, aber es ist ja auch keine Klatschgeschichte für Zwischendurch, sondern blanke Realität.
    Das Tagebuch der Anne Frank ist nicht nur für Geschichtsfans. Es ist ein Buch, dass alle Generationen lesen und noch lesen werden.
    Empfehlenswert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    81 von 144 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Oliver, 20.02.2007

    Als Buch bewertet

    Ich habe selbst das Buch gelesen und es hat mich sehr emotional mit gerissen. Ich bin überwältigt das ein Mädchen nein eine junge Frau ein Tagebuch mit so viel Gefühl schreiben kann. Dieses Buch ist für mich das beste Buch aller Zeiten, kein anderes buch kann und wird dieses Buch übertrumpfen können!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    43 von 56 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susi, 14.02.2012

    Als Buch bewertet

    Ein sehr schönes Buch, traurig und doch voller Fröhlichkeit eines jungen Mädchens. Sehr zu Empfehlen!!!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    83 von 145 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mella, 24.04.2009

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch ist sehr bewegend, wahrscheinlich auch weil es eine wahre Begebenheit ist. Es zeigt das leben eines jungen Mädchen das im Hinterhaus eine Zeit verbringt inder sie sehr viel erlebt. Sie findet die erste Liebe und entdeckt auch sich selber neu. Ein tolles Buch dass jeder einmal gelesen haben sollte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    23 von 40 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    ***, 22.03.2011

    Als Buch bewertet

    Zwei Leute aus meiner Klasse haben das Buch bei einer Buchvorstellung vorgestellt.
    Leider kann das Buch nicht zur Auswahl genommen werden, weil wir erst eine 7.te Klasse sind. Aber das Buch möchte ich unbedingt lesen, weil es mich sehr mitgerissen hat.
    Aus den Textstellen die die Beiden vorgelesen haben wurde man total emotional mitgerissen. Wenn man so überlegt das das alles geschrieben worden ist und auch wirklich so war...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    41 von 78 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicole, 08.12.2006

    Als Buch bewertet

    Ich habe es schon zum zweiten mal gelesen und es nimmt mich immer wieder mit. Echt empfehlenswert!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    58 von 113 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anna, 01.07.2006

    Als Buch bewertet

    Ich bin wirklich beeindruckt, dass ein Mädchen in meinem Alter so ein Werk hervor zaubern kann. Ich finde es nur eine Schande, dass Hitler soetwas damals gemacht hat, so etwas gehört wirklich bestraft!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    79 von 153 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Opa Klaus, 27.03.2007

    Als Buch bewertet

    Das Buch ist super! Hätte nicht gedacht, dass ein Mädchen in so einem Alter, ein so tolles Tagebuch schreiben kann! Hut ab!
    Aber es ist trotzdem sehr traurig.
    Aber sehr zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    13 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Leseratte 2007, 24.04.2017

    Als Buch bewertet

    Anne schreibt sehr ausführlich über ihre Zeit im Versteck. Alle guten "Perioden" und alle Schlechten werden ausfürhlich beleuchtete und analysiert. Sie nimmt später noch immer Bezug auf ihre Einträge und man merkt, dass sie ein junger Teenager ist, der sich entfalten möchte und am liebsten alles hinter sich lassen möchte. Ganz besonders kritisiert sie ihre kleine Familie und distanziert sich immer weiter von ihr. Sie wird immer mehr Erwachsen, teils auch gezwungenermaßen, weil ihr nichts übrigbleibt.
    Aus Anne hätte wirklich eine tolle Schriftstellerin werden können. Die Einträge waren teils zwar ein bisschen lang, aber so gewinnt man einen Tiefen Einblick derjenigen, die untergetaucht sind und nicht erwischt werden wollen/dürfen.
    Das schlimmste am Buch fand ich nicht die Schilderungen ihres Versteckes, sondern zu lesen, was für Hoffnungen sich Anne und die anderen sieben Untergetauchten machen, was für Hoffnungen, Wünsche und Pläne sie für die Nachkriegszeit haben und die ganze Zeit zu wissen, dass sie alle außer Anne's Vater sterben werden. Das hat mich sehr mitgenommen, obwohl ich Anne für ihren Mut, ihre Geduld und ihren Eifer bewundere. Sie wappnet sich für die Nachkriegszeit, um etwas Gutes aus ihrem Leben zu machen.
    Das Buch hat mich tief ergriffen und beleuchtet nicht nur die Interaktionen zwischen den Bewohnern und ihren Helfern, sondern auch die Kriegselemente und ihre Auswirkungen vor denen sie sich so fürchtet.
    Anne hat interessante Gedankengänge und manche Dinge, die sie damals gedacht hat, sind auch noch heute sehr aktuell. An ihrem Fleiß kann man sich ein Beispiel nehmen...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    35 von 66 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    M.E., 10.01.2012

    Als Buch bewertet

    Ein Klassiker, wunderbar geschrieben, sehr ergreifend. Man fühlt sich ab der ersten Zeile als Teil des Buches und der Geschichte. Ich habe es während meiner Schulzeit gelesen und jetzt für meine Tochter gekauft.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    34 von 68 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    ***, 26.11.2011

    Als Buch bewertet

    "Das Tagebuch der Anne Frank" hat mich wirklich sehr bewegt..Ich hab noch nie so hautnah Erlebnisse aus dem zweiten Weltkrieg mitbekommen. Es ist einfach nur so unfassbar traurig und emotional, dass es sich noch nicht beschreiben lässt.
    Dieses Buch muss wirklich JEDER lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Simone S., 15.01.2024

    Als Buch bewertet

    Das Buch ist sehr lehrreich und emotionsvoll.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    18 von 67 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Max, 01.07.2006

    Als Buch bewertet

    das buch ist gut ich bin gerade am lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    10 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Melanie M., 20.03.2012

    Als Buch bewertet

    Anne Frank, ein jüdisches Mädchen das mit ihrer Familie dank der Judenmorde nach Amsterdam auswandern musste und von dort an in einem Hinterhaus wohnte, ist ein aufgewecktes, hübsches, kluges, neugieriges Mädchen, dass es liebt zu schreiben.
    Ihre Geschichte handelt von Verlust, Krankheit, Mord, Verrat, Sklaverei und schlussendlich vom Tod - kurzgesagt vom Leben im Krieg als junge Jüdin. Annes Vater, Otto Frank (der als einzige der Familie den Holocaust überlebte), veröffentlichte nach dem Tod seiner Frau und seinen beiden Töchtern die Tagebücher seiner jüngeren Tochter Annelies Marie Frank. Wer sich für Geschichte interessiert, sollte dieses Buch und den dazugehörigen Film gelesen und gesehen haben. Eine wahre, bewegende Geschichte die zum Nachdenken verleitet.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    10 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Annegret E., 03.04.2016

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch ist sehr hilfreich. Es ist einfach unglaublich was damals passiert ist.
    Ich hoffe und bete dafür, dass dieses in Deutschland nie wieder passieren wird.
    Ich habe große Achtung vor Anne Franke aber auch alle anderen die in dieser
    Zeit geqält und hingerichtet wurden. (Es zählt vor allem auch Dietrich Bonhöfer dazu.)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    3 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    marianne f., 03.05.2012

    Als Buch bewertet

    War vor sehr,sehr langen Jahren in Wiesbaden im Kleinen Haus, dort gab es das Tagebuch der Anne Frank zur Aufführung, sehr beeindruckend. Durch die Tageszeitung und Gespräche mit Freunden bin ich wieder auf die Anne Frank gestoßen und wollte unbedingt das Buch haben. Dies ist nun abends im Bett meine Einschlaflektüre.
    Bin also noch erst am Anfang.
    mit freundlichen Grüßen M.F.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein