Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
vor 3 Monate

Käsekuchen-Glück

5Sterne
(4)

Entdecken Sie ein Rezept für Schoko-Käsekuchen mit Kirschen aus dem neuen Backbuch "Käsekuchen-Glück". Foto: © Käsekuchen-Glück, AVA-Verlag Allgäu GmbH, 2021

Zum Glück gibt‘s Käsekuchen: 50 Varianten des cremigen Kuchen-Klassikers

Die einen lieben ihn pur, mit Mürbteig, nach Omas Rezept. Die anderen mögen ihn am liebsten ohne Boden oder saisonal mit Früchten wie Mandarinen, Erdbeeren oder Kirschen. Es gibt ihn vom Blech und ohne Backen, aus dem Thermomix oder vegan. Die Rede ist vom Käsekuchen - dem wandlungsfähigsten aller Kuchen-Klassiker. 50 der besten Rezepte präsentiert jetzt das Buch "Käsekuchen-Glück", ein Schatzkästchen für alle Käsekuchen-Liebhaber. Die Auswahl ist groß und köstlich: Von fruchtig-leicht, über nussig-schokoladig bis hin zu ausgefallenen Varianten wie Gugelhupf mit Käsekuchenfüllung. Appetit bekommen? Dann probieren Sie doch gleich mal das folgende Rezept für Schoko-Käsekuchen mit Kirschen aus!

Geling-Tipp: Bekommt Ihr Käsekuchen Risse?

Die Oberfläche kann leicht reißen, wenn ein schneller Temperaturwechsel stattfindet. Der Käsekuchen sollte daher am besten bei Umluft auf der unteren Schiene, niedriger Hitze und dafür etwas länger gebacken werden.

Rezept für Schoko-Käsekuchen mit Kirschen (aus Käsekuchen-Glück)

Zutaten
Rührteigboden
(Springform 28 Ø):
200 g Zartbitterschokolade
150 g Butter
130 g Zucker
4 Eier
60 ml Milch
200 g Mehl
80 g gehackte Mandeln

Füllung:
2 Gläser Sauerkirschen (Glas á
680 g)
100 g Schlagsahne
500 g Quark
2 Eier
130 g Zucker
1 TL Zitronenabrieb
½ Pck. Vanillepudding-Pulver

Zum Verzieren:
200 g Kirschkonfitüre
1 EL Speisestärke
Zubereitung
  1. Eine Springform am Rand einfetten und die Backform mit Backpapier auslegen. Den Backofen vorheizen.

  2. Die Schokolade klein hacken und mit der Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen. Den Zucker, die Eier und die Milch miteinander verrühren und die geschmolzene Schokolade langsam einfließen lassen.

  3. Das Mehl hinzugeben und alles miteinander verrühren. Zum Schluss die Mandeln unterheben. Den Teig in die Springform füllen und backen. Backzeit: ca. 25 Min. bei 175 °C (150 °C Heißluft)

  4. Die Kirschen abgießen und abtropfen lassen. Die Schlagsahne steif schlagen und kühl stellen.

  5. Den Quark mit den Eiern, dem Zucker, der Zitrone und dem Puddingpulver verrühren. Die Schlagsahne unterheben, ca. ⅔ der Kirschen hinzufügen und auf dem vorgebackenen Schokoboden verteilen und weiter backen. Backzeit: ca. 50 Min. bei 175 °C (150 °C Heißluft)

  6. Den Kuchen bei leicht geöffneter Backofentüre ca. 2 Std. auskühlen lassen.

  7. Die Konfitüre unter Rühren erhitzen und die restlichen Kirschen hinzufügen. Die Speisestärke in etwas kaltem Wasser auflösen, unterrühren und kurz aufkochen. Das Kompott auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen.

Käsekuchen-Glück und Kuchen-Liebe bei Weltbild entdecken

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Kuchen- und Torten-Backprofi werden mit dem Online-Kurs „Happy Sweet Bakery“

Rezept für Greek-Yogurt-Cheesecake mit Granatapfelkernen

Käsekuchen ohne Backen: Rezept für Frozen Cheesecake mit Limette

Rezept für Käsekuchen mit Streusel und Kirschen

Beliebteste Beiträge