Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
Franziska Kurz
vor einer Woche
Franziska Kurz

Diese Bücher machen Sommerlaune

5Sterne
(7)

Foto klein: Franziska Kurz

Neue Urlaubs-Lesetipps zum Wegträumen von Franziska Kurz

Ein Beitrag von Franziska Kurz

Die Sonne ist da und lockt uns nach draußen zu Eis und leckeren Dingen vom Grill. Aber auch unsere Lese-Vorlieben verändern sich. Wir suchen Bücher zum (Weg)Träumen, tolle Reiseziele, Romantik und mehr.
Ich habe für Sie fünf Buchtipps gesammelt, die diese Kriterien erfüllen: es geht einmal um die Welt, auf der Suche nach der "verschwundenen Schwester", dann wird es romantisch im Flugzeug über den Wolken und exotisch mit einem Bali-Kochbuch, wir reisen nach Rügen und machen einen Roadtrip zum Nachdenken mit Sebastian Fitzek. Ich wünsche gute Lese-Reise!

Die 5 besten Sommer-Lesetipps:

Die 5 besten Sommer-Lesetipps

1. Lucinda Riley: Die verschwundene Schwester

Lange haben wir gewartet auf den siebten Band von Lucinda Rileys magischer Schwesternreihe, nun ist er endlich da. Die Schwestern D´Aplièse suchen in diesem Teil nach ihrer Schwester Merope, die verschwunden ist, und gehen dabei auf eine große Reise, die sie von Neuseeland über Kanada durch halb Europa führt. Dabei scheint es, als wolle Merope nicht gefunden werden – und die Frau, die mithelfen könnte, sie zu finden, auch nicht.

Gewohnt spannend, magisch und nachdenklich-emotional ist auch der siebte Band der Schwesternreihe, in dem wir Merope näher kennenlernen dürfen. Sie ist musikalisch begabt und zerrissen zwischen dem Wunsch, ihr eigenes Leben zu führen, ihre Musik sprechen zu lassen und dem Band zu ihrer Familie und ihrer Heimat zwischen Weinbergen.

Auch „Die siebte Schwester“ ist ein Lese-Highlight, bei dem die über 800 Seiten verfliegen wie nichts. Falls Sie mit diesem Buch an den Strand gehen – nehmen Sie bitte ausreichend Wasser mit. Ich verspreche Ihnen, Sie werden nicht aufstehen wollen, um sich am nächsten Kiosk neue Getränke zu besorgen 😊.
Falls Sie neu in der Welt der Schwestern sind und jetzt anfangen möchten, die Reihe zu lesen: Band 1 heißt „Die sieben Schwestern“. Einen wichtigen Hinweis, der Fans der Serie vielleicht tröstet, habe ich noch: der siebte Band ist noch nicht der letzte, denn Lucinda Riley schreibt schon an dem 8. (und finalen) Band, in dem das große Geheimnis um den Adoptivvater Pa Salt gelüftet wird. Dieser wird voraussichtlich im Herbst/Winter 2022 erscheinen.

2. Gabriella Santos de Lima: Flaming Clouds

Olivia und Nick waren auf der gleichen Privatschule – er, einer der coolsten, sie übersehen und manchmal mit dem anerkennend-bösen Spitznamen „Stipendium-Pocahontas“ bedacht. Jahre später sehen sie sich wieder als Mitglied einer Flugzeugbesatzung. Er ist Pilot geworden, wie alle Männer in seiner Familie, sie Flugbegleiterin, weil sie auf ihr Studium spart.
Sie ist fest entschlossen, ihn so weit wie möglich zu ignorieren und er ist fasziniert von ihr, damals wie heute. Was folgt, ist eine langsame, manchmal sexy Liebesgeschichte in wunderbar poetischen Worten. Eine Geschichte von alten Verletzungen, fast vergessenen Träumen und der Kraft, über den eigenen Schatten zu springen. Ich empfehle es Fans von Kathinka Engel, Lilly Lucas und Laura Kneidl. Band 2 ist am 03.02. erschienen, wer direkt weiterlesen will, und heißt „Endless Skies“.

3. Sara Richter/Nico Stanitzak: Das Bali-Kochbuch

Haben Sie Fernweh? Das Bali-Kochbuch kann Abhilfe schaffen, denn es stellt original balinesisches Essen und Lebensart in den Fokus. Wunderbar fotografiert präsentieren sich Fleisch, Fisch, Süßspeisen und vegane/vegetarische Varianten bekannter Gerichte. Alles wird ausführlich erklärt, viele Gewürze kommen gehäuft vor, so dass nichts teuer eingekauft werden muss, dass dann unnötig herumsteht nach einem Rezept. Nach jedem Kapitel folgen Erklärungen zu typisch balinesischen Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten, Getränken und vielem mehr. Eine Entdeckungstour für Gaumen und Auge auch ohne Fernreise ans andere Ende der Welt.

Franziska Kurz ist seit Juli 2020 Moderatorin bei #Weltbildliest. Seit 2015 bereichert sie mit ihrem Blog "franzi liest" die wunderbare Welt der Bücher und Buchfans. Als Literatur- und Kulturjournalistin ist sie regelmäßig zu Gast bei Radio und TV und schreibt für zahlreiche Frauen- und Lifestyle-Magazine. Das "Münchner Kindl" bezeichnet sich selbst als buch- und wortverliebt, als Taschensammlerin und Spasüchtige. Mehr von ihr auf www.franzi-liest.de.

Franziska Kurz’ Lesetipps bei Weltbild entdecken

4. Lena Johannson: Die Sanddorn-Reihe

Franziska wird bald 30, ist erfolgreich als Coach, weiß genau, welchen Weg ihre Klienten einschlagen sollten, um ihre Ziele zu erreichen. Doch sie selbst findet ihren Weg nicht mehr, fühlt sich leer und ausgebrannt. In „Sanddornsommer“, dem 1. Band der Sanddorn-Trilogie, fährt sie deshalb nach Rügen, um drei Monate bei der Sanddornernte zu helfen gegen Kost und Logis. Sie möchte ganz weg von ihrem sonstigen Arbeits- und Lebensumfeld, neu denken und sich auf sich besinnen.
Die Insel Rügen mit ihrer Ruhe, der weiten Landschaft, den Kreidefelsen und dem ganz eigenen, langsamen Rhythmus hilft ihr dabei – und ihr Chef im Erntehelferjob, Niklas.
Zu viel verraten möchte ich nicht, nur, dass Franziska und Niklas auch tragende Rollen spielen in „Villa Sanddorn“ und „Sanddorninsel“. In den beiden Folgebänden geht es auch immer wieder um West-Ost-Geschichte, um Familiengeheimnisse und die Frage, was Glück ist. Ideale Urlaubslektüre und gleichzeitig Werbung für eine der – meiner Meinung nach – schönsten deutschen Urlaubsorte.

5. Sebastian Fitzek: Der erste letzte Tag. Kein (!) Thriller

Livius steckt in einer Ehekrise und will dringend nach Berlin, um einen Verlagstermin wahrzunehmen und seine Noch-Ehefrau zur Paarberatung zu begleiten. Im Flugzeug Berlin-München trifft er Lea, mit der er sich einen Mietwagen teilt, als das Flugzeug wegen Schneesturms nicht starten kann.
Auf der Fahrt München-Berlin stellt Lea Livius zwei Fragen, die diesen Tag und sein ganzes Leben in Frage stellt: wann hast du etwas zum letzten Mal zum ersten Mal getan? Und was würdest du tun, wenn heute dein letzter Tag wäre? So kommt es zu Entschuldigungen, einer Tierrettung, Spenden und einem Skandal – und Livius sieht sein Leben plötzlich aus einem anderen Blickwinkel.
Sebastian Fitzek ist mit „Der erste letzte Tag“ etwas besonderes gelungen: eine Geschichte über zwei völlig ungleiche Menschen, die sich dank eines Gedankenexperiments jenseits aller Konventionen befinden und uns als Lesende nachdenklich machen. Was würden wir tun an einem letzten Tag? Und warum tun wir es nicht heute?

Das könnte Sie auch interessieren:

Lucinda Rileys neuen Roman "Die verschwundene Schwester" gewinnen

Hörbuch-Tipp für alle mit Fernweh: Nina Sedano, eine der meistgereisten Frauen, erzählt von ihren Abenteuern auf der ganzen Welt

Neues Liebes-Lesefutter: Buch-Bloggerin Jennifer Bright im Interview über ihren neuen Roman "Everything wie had"

Starke Frauen – starke Storys: Diese Bücher sollte frau gelesen haben.

Diese Bücher machen glücklich! Kulturjournalistin Franziska Kurz verrät ihre 5 besten Lesetipps fürs Glück

Ostsee für die Seele. Lena Johannson (Autorin der Sanddorn-Reihe) im Interview.