Bücher zur Paläontologie

Früher sprach man von Oryktologie oder Petrefaktenkunde. Dann einigte man sich auf Paläontologie als Bezeichnung für die Wissenschaft der Lebewesen vergangener Erdzeitalter, die sich in Sedimentgesteinen als Fossilien finden lassen. Das griechische "palaiós" heißt "alt", Paläontologie ist also die Wissenschaft von dem alten Seienden.

Ansicht:
Pro Seite:30
Sortiert nach:Unsere Empfehlungen

Paläontologie - Dinosaurier und mehr

Ob biologisch oder ökologisch, ob stratigraphisch oder sedimentologisch, ob hydrogeologisch, bergbaulich oder archäologisch ausgerichtet - die Paläontologie hilft uns geologische Daten zu verstehen. Begründet wurde sie Anfang des 19. Jahrhunderts in Frankreich, als Naturforscher wie Baron Georges Cuvier sich Gedanken über gefundene Fossilien machten. In der Zwischenzeit umfasst die Paläontologie Bereiche wie die Paläozoologie, die Paläobotanik und die Palichnologie, die fossile Spuren verschiedenster Erzeuger erforscht. Paläontologen untersuchen Fossilien entweder mehr geologisch oder mehr biologisch orientiert und müssen sich deshalb in vielen verwandten Wissenschaften auskennen. Manches paläontologische Projekt kann sich wie ein Thriller gestalten: von der geologischen Kartierung über die Grabung, Präparation und Aufbereitung, die Dokumentation bis hin zur Rekonstruktion. Eine spannende Wissenschaft mit immer wieder überraschenden Erkenntnissen.

Newsletter abonnieren, 5.- € Gutschein kassieren!

Newsletter abonnieren, 5.- € Gutschein kassieren!

Melden Sie sich jetzt zum Weltbild-Newsletter an und Sie erhalten einen 5.- € Gutschein als Dankeschön! Mit dem Weltbild-Newsletter sind Sie immer bestens informiert über Neuheiten, Schnäppchen, Aktionen & Gewinnspiele. Jetzt anmelden!

X
schließen