Bücher zur Philosophie in der Antike

Der Begriff der Philosophie geht auf die Antike zurück und bedeutet "Liebe zur Weisheit". Noch heute prägt die Philosophie in der Antike unser westliches Denken über den Menschen und die Welt - mit allen Vor- und Nachteilen.

Ansicht:
  • Grid
  • List
Pro Seite:30
  • 30
  • 60
  • 90
  • 120
Sortiert nach:Unsere Empfehlungen
  • Unsere Empfehlungen
  • Unsere Bestseller
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Beste Bewertung

Philosophie in der Antike: Grundlage der westlichen Welt

In mehr als 1000 Jahren von Thales von Milet bis zur Schließung der Platonischen Akademie entwickelten Vorsokratiker und Philosophen bis in die Spätantike die Säulen unseres westlichen Denkens. Platon, Sokrates und Aristoteles wurden zu Denkern, die bis heute Einfluss auf unser Denken haben. Weil das Christentum die Philosophie der Antike in sich aufnahm, ging sie nicht verloren und wurde über die Renaissance der europäischen Moderne vermittelt. Deshalb lohnt es auch heute noch, die Philosophie der Antike persönlich zu entdecken.

Nur für kurze Zeit: 40.- € Weltbild-Geschenkkarte gratis!

Nur für kurze Zeit: 40.- € Weltbild-Geschenkkarte gratis!

Weihnachten steht vor der Tür: Machen Sie sich selbst eine Freude mit 26 Ausgaben der GALA. Bestellen Sie bis zum 11.12. und erhalten Sie eine 40.- € Weltbild-Geschenkkarte gratis als Dankeschön. Mehr Infos hier.

X