WELTBILD und Partner brauchen Ihre Zustimmung (Klick auf „OK”) bei vereinzelten Datennutzungen, um unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.
OK

Bücher zur Philosophie in der Renaissance

Die Renaissance-Philosophie deckt sich in großen Teilen mit der Philosophie des Humanismus. Merkmal dieser Philosophie-Epoche ist die Loslösung der Philosophie von dem Primat der Theologie.

Ansicht:
Sortiert nach:Unsere Empfehlungen
Gesammelte Werke

Gesammelte Werke

Christian Wolff

0 Sterne
Buch

Statt 278.00

218.00

In den Warenkorb
lieferbar
Kant und Menschenrechte
Buch

19.95

In den Warenkorb
Erschienen am 06.07.2020
lieferbar
DertranszendentaleGrundsatzderVernunft
Buch

19.95

In den Warenkorb
Erschienen am 06.07.2020
lieferbar
Michael Josef Fesl
Buch

84.00

In den Warenkorb
lieferbar
Vom Phänomenalen zum Gedanklichen
Buch

59.00

In den Warenkorb
Erschienen am 08.06.2020
lieferbar
Bedingungen der Aufklärung

Bedingungen der Aufklärung

Rainer Enskat

0 Sterne
Buch

59.90

In den Warenkorb
lieferbar
Philosophische Schriften

Philosophische Schriften

Johann Heinrich Lambert

0 Sterne
Buch

188.00

In den Warenkorb
lieferbar
Radikale Aufklärung in Deutschland

Radikale Aufklärung in Deutschland

Maximilian Lässig

0 Sterne
Buch

119.95

In den Warenkorb
Erschienen am 20.06.2020
lieferbar
Die Notwendigkeit empirischer Naturgesetze bei Kant
Buch

109.95

In den Warenkorb
Erschienen am 20.07.2020
lieferbar
Philosophische Untersuchung über die Sprache

Philosophische Untersuchung über die Sprache

Christian Wolff, Rainer Specht

0 Sterne
Buch

32.00

In den Warenkorb
Erschienen am 29.01.2020
lieferbar
1673-1676

1673-1676

0 Sterne
Buch

259.95

In den Warenkorb
Erschienen am 22.07.2019
lieferbar
Drei neapolitanische Humanisten über die Liebe
Buch

42.80

In den Warenkorb
Erschienen am 30.12.2019
lieferbar
Christian I. von Anhalt-Bernburg (1568-1630)
Buch

39.00

In den Warenkorb
lieferbar
Kritik der Ungleichheit

Kritik der Ungleichheit

Frederick Neuhouser

0 Sterne
Buch

26.90

In den Warenkorb
lieferbar
Gedanken über Erziehung

Gedanken über Erziehung

John Locke

0 Sterne
Buch

24.90

In den Warenkorb
lieferbar
Natur - Geschlecht - Politik
Buch

69.00

In den Warenkorb
lieferbar
Die Kraft des Exempels

Die Kraft des Exempels

Katharina Naumann

0 Sterne
Buch

99.95

In den Warenkorb
Erschienen am 23.03.2020
lieferbar
Haskala und allgemeine Menschenbildung
Buch

68.00

In den Warenkorb
Erschienen am 06.12.2019
lieferbar
Heinrich Friedrich von Diez (1751-1817)
Buch

129.95

In den Warenkorb
Erschienen am 10.02.2020
lieferbar
Der Briefwechsel mit Marin Mersenne

Der Briefwechsel mit Marin Mersenne

René Descartes

0 Sterne
Buch

148.00

In den Warenkorb
lieferbar
An Essay Concerning Human Understanding / Ein Versuch über den menschlichen Verstand
Buch

16.80

In den Warenkorb
Erschienen am 13.05.2020
lieferbar
Why China did not have a Renaissance - and why that matters

Why China did not have a Renaissance - and why that matters

Thomas Maissen, Barbara Mittler

0 Sterne
Buch

19.95

In den Warenkorb
lieferbar
The Aesthetic Use of the Logical Functions in Kant's Third Critique
Buch

19.95

In den Warenkorb
Erschienen am 06.07.2020
lieferbar
Collected Orations of Pope Pius II

Collected Orations of Pope Pius II

Michael von Cotta-Schönberg

0 Sterne
Buch

79.90

In den Warenkorb
lieferbar
Collected Orations of Pope Pius II

Collected Orations of Pope Pius II

Michael von Cotta-Schönberg

0 Sterne
Buch

104.90

In den Warenkorb
lieferbar
Collected Orations of Pope Pius II

Collected Orations of Pope Pius II

Michael von Cotta-Schönberg

0 Sterne
Buch

114.90

In den Warenkorb
lieferbar
Gottfried Wilhelm Leibniz
Buch

96.00

In den Warenkorb
Erschienen am 13.12.2019
lieferbar
Materia prima

Materia prima

Katharina Dück

0 Sterne
Buch

64.99

In den Warenkorb
Erschienen am 25.01.2020
lieferbar

Philosophie in der Renaissance öffnete Tore

Die Philosophie in der Renaissance arbeitete zwar noch in den Bahnen der mittelalterlichen Philosophie, also textbezogen und spekulativ, aber immer mehr drangen naturwissenschaftliche Fragestellungen und Methoden in ihren Fokus. Mit den Zeiten der großen Handelshäuser und Entdeckungen gewann das Bürgertum mehr Anerkennung. Damit einher gingen stärkere Bildungsbemühungen des Bürgertums, infolgedessen Kloster- und Domschulen ihren Einfluss verloren. Mit den so genannten "Freien Künsten" (Artes liberales) verbreiterte sich die Bildung und erste Philosophen tragen für die Trennung von Glauben und Vernunft ein.