Mathematik – die Logik der Natur

Der Begriff der Mathematik kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie die Kunst des Lernens. Diese Grundlagenwissenschaft entwickelte sich aus der Untersuchung von geometrischen Figuren und dem Rechnen mit Zahlen. Ihre erste Blüte erlebte sie schon vor der Antike in Mesopotamien, Indien und China. In der Antike entstand dann die euklidische Geometrie. Über die Verwendung von Koordinaten entstand ein rechnerischer Zugang zur Geometrie. Die Beschreibung von Tangenten und die Bestimmung von Flächeninhalten führte zur Infinitesimalrechnung. Immer komplizierter werdende algebraische Gleichungen wollten gelöst werden. Im 17. Jahrhundert entwickelten sich die Anfänge der Wahrscheinlichkeitsrechnung, die aber erst 1933 auf solidem Boden stand.

Ansicht:
Pro Seite:30
Sortiert nach:Unsere Empfehlungen

Mathematik - mit Logik durch die Welt der Zahlen

Alles aus der Welt der Zahlen: Algebra, Analysis, Arithmetik, Bruchrechnung, Geometrie, Gleichungen und Gleichungssysteme, Prozent- und Zinsrechnung, Wahrscheinlichkeitstheorie u.v.m.

Mathematik: Unterkategorien