Heinrich Hoffmann Bücher: der Struwwelpeter

Heinrich Hoffmann starb 1894. Doch Heinrich Hoffmann Bücher werden immer noch viel gelesen. Zumindest eines seiner Bücher, von dem es unzählige Ausgaben gibt: Hoffmanns Struwwelpeter hat es unter die Klassiker der Kinder- und Jugendbuchliteratur geschafft und ist in deutschen Kinderzimmern kaum wegzudenken.

Ansicht:
  • Grid
  • List
Pro Seite:30
  • 30
  • 60
  • 90
  • 120
Sortiert nach:Unsere Empfehlungen
  • Unsere Empfehlungen
  • Unsere Bestseller
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Erscheinungstag aufsteigend
  • Erscheinungstag absteigend
  • Beste Bewertung

Heinrich Hoffmann Bücher: die Struwwelpeteriaden

Heinrich Hoffmann war Arzt und Psychiater. Sein Kinderbuch Struwwelpeter schuf er schon 1845. Es wird bis heute gedruckt und in fast allen Ländern der Welt gelesen, auch wenn sich heute gegen den autoritären Erziehungsstil, der aus Hoffmanns Werk spricht, Kritik regt. Heinrich Hoffmann zeigt im Struwwelpeter, was Kindern passiert, die nicht auf ihre Eltern hören und nicht brav sind. Hoffmanns Suppenkaspar, Hans Guck-in-die-Luft oder der Zappelphilipp sind zum Allgemeingut geworden. Schon bald erschienen Parodien oder Adaptionen, die zeigten, wie beliebt die drolligen Bildergeschichten des Originals waren.

Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- €!

Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- €!

Machen Sie jetzt mit und nutzen Sie Ihre Chance auf monatlich wechselnde Preise und einen VW Golf als Hauptgewinn im Gesamtwert von über 100.000.- €! Jetzt teilnehmen!

X
schließen