WELTBILD und Partner brauchen Ihre Zustimmung (Klick auf „OK”) bei vereinzelten Datennutzungen, um unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.
OK

Cranberry


Cranberry: Reich an sekundären Pflanzenstoffen!

Welche Bestandteile hat die Cranberry?

Welche Wirkungen hat Cranberry im Körper?



Mehr zum Thema


Ansicht:

15.95

In den Warenkorb
lieferbar




Cranberry: Reich an sekundären Pflanzenstoffen!

Bild
  1. reich an sekundären Pflanzenstoffen

  2. trägt zu einem normalen Eisenstoffwechsel bei (durch den natürlich hohen Vitamin A Gehalt) und erhöht die Eisenaufnahme (durch das enthaltene Vitamin C)

  3. trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei (durch den natürlich hohen Vitamin A und Vitamin C Gehalt)

  4. wird traditionell bei Blasenentzündungen und zur Prävention von Harnweginfektionen verwendet

Was ist Cranberry?

Die Cranberry ist eine rote Beere, die in Nordamerika, Europa und Asien beheimatet ist. Sie gehört zur selben Pflanzenfamilie wie die Blaubeere und die Heidelbeere. Sie ist etwas größer als die Preiselbeere und schmeckt leicht herb-säuerlich. Bereits die Ureinwohner des amerikanischen Kontinents wussten, welchen Einfluss die Cranberry auf die Gesundheit hat.

Welche Inhaltsstoffe hat Cranberry?

Cranberry ist reich an sekundären Pflanzenstoffen, wie zum Beispiel Proanthocyanidine (PAC). Außerdem enthält die Cranberry wertvolle Gerb- und Ballaststoffe sowie einen relativ hohen Anteil an natürlichem Vitamin A. Vitamin C und Zink sind ebenfalls in der Cranberry enthalten.

Bild

Welche Wirkungen hat Cranberry im Körper?

Die positiven Auswirkungen der Cranberry lassen sich wissenschaftlich durch den hohen Anteil der enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe sowie die Vitamine A und C sowie Zink begründen.
Vitamin A trägt zu einem normalen Eisenstoffwechsel, zur Erhaltung normaler Schleimhäute, normaler Haut, normaler Sehkraft und einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Überdies hat Vitamin A eine Funktion bei der Zellspezialisierung.
Das enthaltene Vitamin C trägt zusätzlich zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Blutgefäße sowie dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Ein weiterer Vorteil der Cranberry ist, dass das enthaltene Vitamin C zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung beiträgt und die Eisenaufnahme erhöht.
Das natürlich in der Cranberry enthaltene Zink trägt zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen, zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel bei sowie zu einer normalen Fruchtbarkeit und einer normalen Reproduktion bei. Aus diesem Grund wird die Cranberry im Zusammenhang mit zahlreichen Zivilisationskrankheiten, die durch oxidativen Stress begünstigt werden, angewendet.

Traditionell werden Cranberry-Produkte wie z.B. Cranberry-Kapseln oder Cranberry-Saft zur Behandlung leichter Harnwegsinfekte, wie z.B. Blasenentzündungen, eingesetzt. Einige klinische Studien zeigen, dass Cranberry-Produkte wirksam zur Vorbeugung gegen Harnwegsinfektionen, u. a. mit dem weit verbreiteten Erreger Escherichia coli, sind.


Experten-Tipp von Dr. A. M. Meri:

Da die Cranberry-Früchte roh stark herb-säuerlich schmecken, kann für empfindliche Personen die Verwendung von Cranberry-Kapseln oder natürlich gesüßten Säften und Sirupen eine Alternative darstellen.


Dieser Text wurde von Herrn Dr. A. M. Meri verfasst.

Dr. Meri ist praktizierender Heilpraktiker mit einer renommierten Heilpraktiker-Praxis in München Schwabing und Experte für das Thema menschliche Ernährung. Seine Spezialgebiete sind Stoffwechselerkrankungen, klinische Immunologie, degenerative Erkrankungen, Multisystemerkrankungen, Körperentgiftung und Anti-Aging.
Als langjähriger Wissenschaftler hat er eigene ursachenorientierte Therapien für zahlreiche Zivilisationskrankheiten entwickelt, die nicht selten in Verbindung mit der Ernährung stehen.

Bild