Bücher zu Flucht & Vertreibung

Schon während des Zweiten Weltkrieges legten die Alliierten Grundlinien ihrer Politik für Europa und Deutschland nach dem Krieg fest. Das hatte für Millionen Deutsche fatale Folgen und führte zu Flucht und Vertreibung aus ihrer Heimat. Wie gingen die Flüchtlinge mit ihrem Schicksal um? Wie lief die Vertreibung ab und welche Grundlagen hatte sie?

Ansicht:
  • Grid
  • List
Pro Seite:30
  • 30
  • 60
  • 90
  • 120
Sortiert nach:Unsere Empfehlungen
  • Unsere Empfehlungen
  • Unsere Bestseller
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Beste Bewertung

Flucht & Vertreibung als Schicksal für Millionen

Die Sieger des Zweiten Weltkriegs teilten Deutschland nicht nur in Besatzungszonen ein, sondern unterstellten die deutschen Ostgebiete Pommern, Schlesien und Ostpreußen der Verwaltung Polens und der Sowjetunion. Die Oder-Neiße-Linie wurde im Westen neue Grenze zwischen Polen und Deutschland. Das Sudetenland fiel wieder an die Tschechoslowakei und Österreich stellte man als unabhängigen Staat wieder her. Sudetendeutsche, Schlesier, Pommern, Ostpreußen mussten nach Westen - freiwillig oder gezwungen. Man schätzt 12 bis 14 Millionen Heimatvertriebene. Dazu kommen noch 3, 5 Millionen Polen, die vom Osten in den Westen umgesiedelt werden mussten, weil polnische Gebiete an die Sowjetunion fielen, während die polnische Grenze nach Westen verschoben wurde. Die deutschen Heimatvertriebenen kamen in Gebiete Deutschlands, die ihnen fremd waren, in denen es an allem mangelte. Wie sie es schafften, sich zu integrieren und das deutsche Wirtschaftswunder mitzugestalten, kann man heute fast nur noch in Büchern lesen.

Preiszauber: 3x Senseo Kaffeepadmaschine für je nur 10.- € - nur heute!

Preiszauber: 3x Senseo Kaffeepadmaschine für je nur 10.- € - nur heute!


Sichern Sie sich nur heute im 3. Türchen unseres Online-Adventskalenders eine von drei Senseo Kaffeepadmaschinen für nur 10.- € statt 179.99 € - Sie sparen 94%!

X